photovoltaik Ausgabe: 05-2015

Refu Energy

Prämierter Hybrid

Die Ende 2014 vorgestellte netzferne Lösung des Refu Tower von Refu Energy wurde nun in drei Kategorien mit dem Plus X Award ausgezeichnet. Die Jury des Innovationspreises für Technologie zeigte sich überzeugt, dass bei dem Gerät der modulare Gedanke zum Tragen kommt: So lassen sich auf der Eingangsseite Laderegler für Photovoltaik, Netz und Dieselgeneratoren nahezu beliebig in Schritten von zwei Kilowatt konfigurieren. Auch die Ausgangsseite ist flexibel gestaltet. Das System kann entweder direkt aus der Batteriespannung 48 Volt Gleichstrom liefern. Das ist geeignet für die Versorgung von Telekommunikationsanlagen. Oder es kann durch Hinzufügen von Invertermodulen mit zwei, drei oder vier Kilowatt ein Offgrid-Netz für 230 Volt oder 400 Volt Wechselstrom erzeugen.

Das modulare Systemkonzept hat außerdem den Vorteil der Redundanz. Das heißt: Sollte eine Komponente ausfallen, wird diese kurzerhand ersetzt. Anwendungen sind neben DC-Stromversorgungen auch Offgrid-Systeme kombiniert mit Photovoltaikmodulen oder Dieselgeneratoren. Auch bei instabilen Netzen lässt der Tower sich einsetzen. Erhältlich ist er mit Bleibatterien oder Speicherakkus aus Lithium-Eisenphosphat. In beiden Fällen beträgt die Batteriespannung 48 Volt.

Refu Energy

72793 Pfullingen

Telefon (07121) 43 320

Fax (07121) 43 32 140

www.refu-energy.de

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Aktuelles Heft

Die aktuelle Ausgabe

PV 12-2019

Zum Inhalt >

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen.

Jetzt abonnieren

Einzelheftbestellung

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Wie lange muss ein Kunde bei Ihnen derzeit auf die Realisierung eines Auftrags warten?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine