photovoltaik Ausgabe: 06-2016

Phocos

Laderegler steigert Ertrag

Die Serie der MPPT-Laderegler des Herstellers Phocos passt sich im Bereich von 50 bis 230 Volt an den optimalen Arbeitspunkt des Solarmoduls an. So wird zu jedem Zeitpunkt die größtmögliche Leistung entnommen. Und das unabhängig von der Sonneneinstrahlung, der Temperatur oder dem Solarzellentyp. Der neue Laderegler kann aber noch mehr: Er liefert einen Ladestrom bis zu 100 Ampere von 24 bis 72 Volt an die Batterie.

Der von Phocos entwickelte, dreistufig anpassbare MPPT-Algorithmus bietet zudem mehr Flexibilität bei der Auswahl der Module. So können auch Module genutzt werden, die eine höhere Spannung als die Batterie aufweisen. Denn ein Batterietemperatursensor stellt die automatische Kompensation der Ladespannung sicher. Besonderen Mehrwert liefern die neuen MPPT-Laderegler in integrierten Schaltschränken im netzfernen Einsatz.

Phocos

89077 Ulm

Telefon (0731) 93 80 68 899

Fax (0731) 93 80 68 850

www.phocos.com

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Aktuelles Heft

Die aktuelle Ausgabe

PV 04-2019

Zum Inhalt >

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen.

Jetzt abonnieren

Einzelheftbestellung

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Wann werden Sie Ihre Bestandsanlage ins neue Marktstammdatenregister eintragen?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine