photovoltaik Ausgabe: 07-2016

Deger Energie

Tracker erhöht Eigenverbrauch

Eine Nachführanlage von Deger Energie aus Horb ermöglichte eine Eigenverbrauchsquote von 58 Prozent, wie eine Auswertung ergab: Im Jahr 2015 konnte die Firma Xalino aus Herrenberg-Gültstein mit einem Deger Tracker D100 stolze 17.500 Kilowattstunden Sonnenenergie erzeugen. Davon konnten rund 11.600 Kilowattstunden entweder direkt verbraucht oder für einen späteren Verbrauch zwischengespeichert werden. Damit erreichte Xalino in ihrem Druckdienstleistungsbereich bereits im ersten Jahr nach der Inbetriebnahme einen Autarkiegrad von rund 58 Prozent. Der Tagesrekord der Anlage mit zehn Kilowatt Leistung lag demnach bei 135 Kilowattstunden.

Die zweiachsige Nachführanlage wurde im April 2014 von Elektrohaus Brenner aus Herrenberg-Kuppingen installiert. Für die nicht direkte benötigte Leistung wurde zusätzlich ein Varta-Speichersystem mit derzeit rund sechs Kilowattstunden Kapazität eingebaut. Mit der geplanten Aufrüstung der Speicherkapazität ist es möglich, den Autarkiegrad weiter zu erhöhen. Die sensorgesteuerten Nachführanlagen von Deger leisten dazu einen Beitrag im Privathaushalt oder auch im Gewerbe.

Deger Energie

72160 Horb

Telefon (07451) 539 14-0  

Fax (07451) 539 14-10

www.degerenergie.com

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Wie lange muss ein Kunde bei Ihnen derzeit auf die Realisierung eines Auftrags warten?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine