photovoltaik Ausgabe: 06-2017

Fronius

Vision von 24 Stunden Sonne

Der österreichische Anbieter ist bereits vor 25 Jahren mit Solarwechselrichtern gestartet. Derzeit hat Fronius weltweit 20 Niederlassungen in der Solarsparte und gehört damit zu den wichtigsten Anbietern von Solarelektronik. Bislang hat Fronius rund zehn Gigawatt Wechselrichterleistung verkauft. Schwerpunkte sind für den Eigenverbrauch optimierte Wechselrichter für private und gewerbliche Anbieter sowie die Einbindung von Solarbatterien und Microgrids. Seit 2016 verfolgt das Unternehmen die Vision von 24 Stunden Sonne. Ziel ist es, den weltweiten Energiebedarf vollständig aus erneuerbaren Energien zu decken. Dabei steht die Solarenergie im Mittelpunkt.

Auf der Intersolar in München präsentierte Fronius zahlreiche Neuheiten zur Einbindung von Wärme und Elektromobilität in die Eigenstromversorgung von Gebäuden. Der neue Ohmpilot kann Sonnenstrom über Elektroheizstäbe bis neun Kilowatt modulierend in Warmwasser umsetzen. Weitere Anwendungen für den Ohmpiloten sind Infrarotheizungen oder Handtuchtrockner. Bei einem Einfamilienhaus mit durchschnittlichem Warmwasserverbrauch kann damit von April bis Oktober der überwiegende Bedarf im Haushalt mit Solarstrom gedeckt werden. Der Ohmpilot lässt sich auch mit Wärmepumpen oder Gasthermen koppeln.

www.fronius.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Aktuelles Heft

Die aktuelle Ausgabe

PV 09-2019

Zum Inhalt >

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen.

Jetzt abonnieren

Einzelheftbestellung

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Ist Ihr Geschäft durch den Ausbaudeckel von 52 Gigawatt gefährdet?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine