photovoltaik Ausgabe: 07-2018

Marzari Technik

Sicherheitsplus für Anlagen

Mit der Metalldachplatte von Marzari Technik aus Leutkirch gehören kostspielige Dachschäden der Vergangenheit an, verspricht der Hersteller. Der Solarmodulträger lässt sich auf allen gängigen Bedachungen anbringen. Das Grundgerüst der Solarmodule wird gewöhnlich an Dachhaken montiert. Bislang musste für die Befestigung dieser Haken ein Stück des zugehörigen Dachziegels herausgeflext werden. Die Metalldachplatte wird einfach anstelle eines normalen Dachziegels eingesetzt.

Der Haken wird an ihr und der darunterliegenden Dachkonstruktion befestigt und sorgt so für den sicheren Halt der Solarmodule – ohne dass dafür Löcher in die Dachziegel geflext werden müssen. Zusätzlich ist die Platte aus feuerverzinktem Stahlblech mit einem Schaumstoffkeil ausgestattet, der für eine geschlossene Dachhaut sorgt und das Gebäude effektiv vor Schmutz und allen Wettereinflüssen schützt. Die Unterlegplatte ist in 30 verschiedenen Ausführungen erhältlich und kann damit auf allen gängigen Bedachungen angebracht werden. Sie ist mit den Unterkonstruktionen aller Hersteller kompatibel und benötigt keinen speziellen Adapter.

Marzari Technik

88299 Leutkirch

Telefon (07561) 98 52 80

post@marzari-technik.de

www.marzari-technik.de

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Aktuelles Heft

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Ist Ihr Geschäft durch den Ausbaudeckel von 52 Gigawatt gefährdet?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine

Seite drucken