photovoltaik Ausgabe: 12-2018

Citel Electronics

Stromer sicher laden

Für ein sicheres Laden bietet die Firma Citel moderne Sicherheitslösungen rund um die Elektromobilität an. Der Einsatz von Überspannungsschutz ist in der VDE-Norm 0100-443:2016-10 geregelt. Zum Schutz bei indirekten Blitzeinwirkungen und bei Schaltüberspannungen müssen demnach mindestens Überspannungsschutzgeräte des Typs 2 verwendet werden. Ist eine bauliche Anlage mit externem Blitzschutz ausgerüstet oder ist der Schutz bei Einwirkung infolge direkter Blitzeinschläge gefordert, müssen Überspannungsschutzgeräte des Typs 1 verwendet werden.

Die Ladebetriebsarten 1 und 2 beschreiben das Laden mit Wechselstrom an einer landesüblichen Schutzkontaktsteckdose oder einer ein- bzw. dreiphasigen Industriesteckdose (CEE-Steckdose). Der Überspannungsschutz ist in einer Unterverteilung vor der betreffenden Steckdose zu installieren.

Die Ladebetriebsart 3 ist für das ein- oder dreiphasige Laden mit Wechselstrom, die Ladebetriebsart 4 für das Laden mit Gleichstrom (DC-Laden) an fest installierten Ladestationen vorgesehen. Der Überspannungsschutz sollte hier in der Ladestation installiert werden, und zwar für die Stromversorgung und auch für die Datenkommunikation.

Citel Electronics

44793 Bochum

Telefon (02 34) 54 72 10

info@citel.de

www.citel.de

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Aktuelles Heft

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Wie lange muss ein Kunde bei Ihnen derzeit auf die Realisierung eines Auftrags warten?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine