photovoltaik Ausgabe: 03-2019

Ernst Schweizer

Einlegesystem für Schrägdächer

Mit dem MSP-PR Inlay hat Ernst Schweizer ein neues Einlegesystem im Portfolio. Für den Bau der Anlage auf Schrägdächern mit dem neuen Montagegestell nutzt der Handwerker keine Klemmen mehr, um die Module zu befestigen. Vielmehr werden sie oben und unten in eine Schiene eingelegt. Hierbei hat er – je nach Platz auf dem Dach – die Wahl, die Module quer oder hochkant einzulegen. Das erhöht nicht nur die Stabilität des Systems, sondern auch die Montagegeschwindigkeit.

Das Einlegesystem wird entweder mit Dachhaken oder mit Stockschrauben im Kreuzverbund montiert. Schon das erhöht die Belastbarkeit. Da die Module auf der gesamten Rahmenlänge beziehungsweise Rahmenbreite fixiert werden, minimiert sich ihre mechanische Belastung. Zudem entsteht eine homogene Modulfläche, da keine Klemmen mehr die Optik stören. Damit ist das Einlegesystem von Ernst Schweizer eine Alternative, wenn es um Ästhetik auf dem Dach geht, aber ein Indachsystem für den Kunden nicht infrage kommt. Das System ist mit den sichtbaren Teilen in Alu blank oder schwarz lackiert (RAL 9005) erhältlich. Ernst Schweizer deckt damit Modulrahmenhöhen von 35 und 40 Millimeter ab.

Ernst Schweizer

CH – 8908 Hedingen

Telefon (0041) 44 763 61 11

info@ernstschweizer.ch

www.ernstschweizer.ch

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Aktuelles Heft

Die aktuelle Ausgabe

PV 09-2019

Zum Inhalt >

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen.

Jetzt abonnieren

Einzelheftbestellung

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Ist Ihr Geschäft durch den Ausbaudeckel von 52 Gigawatt gefährdet?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine

Seite drucken