photovoltaik Ausgabe: 04-2019

MBJ Services

Inhaltsübersicht

  1. Richtig einpreisen
  2. MBJ Services
  3. Helioconsult

Mikrorisse beurteilen

Hinter jeder Schneckenspur verbirgt sich ein Mikroriss. Nicht alle Mikrorisse sind leistungsrelevant, werden es aber mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann. Schneckenspuren treten immer seltener auf, weil die Hersteller die Materialien der EVA-Folie verändert haben, bestimmte Stoffe nicht mehr diffundieren und oxidieren. Das heißt, auch Module ohne sichtbare Schneckenspuren können Mikrorisse haben. In diesem Fall sind diese nur durch Messung zu finden.

Schneckenspuren werden in unterschiedliche Typen eingeteilt: Entweder sind die Spuren kreuz und quer über die Zelle verteilt, dann umranden sie meist kleinere Risse oder Brüche in der Zelle. Oder sie bilden sich entlang der Kanten der Zelle aus. Dieser Prozess wird dann Framing genannt. Eine dritte Variante ist, dass sie ausgehend von den Zellverbindern entlang der einzelnen Zellfinger auftreten. Mikrorisse können vor allem mit bildgebenden Messmethoden festgestellt werden: Elektrolumineszenz- oder UV-Fluoreszenz-Aufnahmen.

Wenn die Mikrorisse schon akuten Einfluss auf die Modulleistung haben, dann können diese Effekte mit Thermografie, Kennlinienmessung, im mobilen Flasher oder bei Leistungsmessung im Labor ermittelt werden. Hierbei bleibt aber zu beachten, dass die Labormessungen unter den sogenannten STC-Bedingungen durchgeführt werden.

Unter realen Bedingungen kann der Einfluss der Mikrorisse deutlich stärker sein, als sich im Labor nachweisen lässt. Werden im Feld Mikrorisse festgestellt, bei denen eventuell Flächen schon vollflächig abgetrennt sind, ist das Modul teilweise inaktiv. Eine Minderleistung zwischen 20 und 40 Prozent ist dann sehr wahrscheinlich. MBJ Services stellt auf seiner Website ein PDF bereit, das typische Mikrorissbilder beschreibt und einordnet.

www.mbj-services.com

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Aktuelles Heft

Die aktuelle Ausgabe

PV 09-2019

Zum Inhalt >

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen.

Jetzt abonnieren

Einzelheftbestellung

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Ist Ihr Geschäft durch den Ausbaudeckel von 52 Gigawatt gefährdet?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine