photovoltaik Ausgabe: 10-2019

Ernst Schweizer

Indachsystem für diverse Größen

Das Indachsystem von Ernst Schweizer macht aus rahmenlosen Standardmodulen einen Solardachziegel. Es ersetzt die klassische Eindeckung von Dächern mit einer Neigung von zehn bis 70 Grad.

Inzwischen hat Ernst Schweizer auch flexible Anbindungen der Solaranlage an die Dachumgebung entwickelt. War es früher notwendig, auf jede Modulgröße mit individuellen Blechen die Anbindungen an die Dachumgebung herzustellen, ist die jetzige Lösung für Modulgruppen einsetzbar. Denn nicht alle Module, auch wenn sie die gleiche Anzahl von Zellen haben, sind genau gleich groß. Mit der neuen Lösung decken die Schweizer mit einer Verblechungslösung jeweils die gesamte Gruppe von Modulen mit der gleichen Zellenanzahl ab, die aber vom Maß her nicht genau gleich sind. Das heißt, es gibt eine Verblechung jeweils für Module mit 60, 54 und 48 Zellen.

Denn bei den Modulherstellern geht der Trend für Indachlösungen hin zur Ergänzung mit kleineren Modulen. So hat Aleo Solar sein Sortiment an Solrif-Modulen um ein Paneel mit 48 Zellen erweitert. Auch Sonnenstromfabrik und Axsun haben Solrif-Module mit 60, 54 und 48 Zellen im Portfolio.

Ernst Schweizer AG

CH-8908 Hedingen

Telefon (0041) 44 763 61 11

helge.hartwig@ernstschweizer.ch

www.ernstschweizer.ch

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Aktuelles Heft

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Sind fünf Gigawatt Photovoltaikzubau pro Jahr bis 2030 zu schaffen?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine