photovoltaik Ausgabe: 12-2019

Schletter Group

Freilandsystem FS Gen 3

Die Schletter Group stellt die nächste Generation ihres Freilandsystems FS vor. Das neue FS Gen 3 kommt dabei mit weniger Material pro Kilowatt installierter Leistung aus – und das bei gleicher oder sogar höherer Belastbarkeit.

Für die Rammfundamente, Binder und Pfetten des FS Gen 3 verwendet Schletter einen Stahl, der üblicherweise in der Automobil- und Maschinenbauindustrie eingesetzt wird. Zugleich wurde die Geometrie der Pfetten grundlegend neu gestaltet: Anstelle eines Z-Profils gleicht der Querschnitt der Pfetten einem nach unten offenen, gleichschenkligen Trapez.

Die neue Form in Verbindung mit dem neuen Material verleiht den Pfetten eine deutlich höhere Tragkraft. Jetzt sind Spannweiten von bis zu 6,5 Metern möglich, rund 20 Prozent mehr als bei der Vorgängergeneration. Damit lässt sich mit dem FS Gen 3 mehr Leistung auf weniger Stützen installieren.

Die neue Geometrie ermöglicht den Pfetten künftig noch eine weitere Funktion: Sie dienen zusätzlich als Kabelkanal. Die Stringkabel werden geschützt vor Wind und Wetter sowie UV-Strahlung in den Pfetten verlegt. Der Einsatz von Kabelbindern entfällt.

Schletter Group

83527 Kirchdorf

Telefon (08072) 91 910

info.de@schletter-group.com

www.schletter-group.com

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Wie lange muss ein Kunde bei Ihnen derzeit auf die Realisierung eines Auftrags warten?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine