photovoltaik Ausgabe:

Intersolar Award 2010 - eine Zelle besitzt mehr Sex Appeal als ein Roboter

Janet Cacciatore

„Die Preisverleihung des Intersolar Award 2010 rief im dritten Jahr weit mehr Interesse hervor als in den Jahren zuvor“, so Carsten Körnig vom Bundesverband der Solarwirtschaft. Entsprechend groß war die Spannung zu erfahren, wer denn die Sieger in den drei Kategorien Solarthermie, Photovoltaik und Photovoltaik-Produktionstechnik sein werden.

Der rege Zuspruch an dieser Verleihung war nicht nur ein Zeichen für den hohen Innovationsgrad der Solarbranche, sondern auch das zunehmende Interesse an der Vermarktungsfähigkeit des international anerkannten Preises. Jeweils drei von zehn Nominees durften sich freuen: In der Kategorie Photovoltaik dürfen sich das Traditionsunternehmen Gehrlicher Solar, ABB Schweiz und SMA als führende Innovationsunternehmen sehen.

In der seit diesem Jahr neuen Kategorie Photovoltaik-Produktionstechnik sind die schwäbischen Unternehmen Festo und Schmid und die GEMO-TEC aus der Schweiz Gewinner. In der Kategorie Solarthermie waren dies FSAVE Solartechnik, Invensor und die gemeinschaftlich eingereichte Innovation von der Ritter Gruppe, Hydro Building Systems, Frener & Reifer Metallbau und Universität Stuttgart.

„Dass eine Zelle mehr Sex Appeal als ein Roboter besitzt“, durften wir vom überraschten Sieger in der Kategorie Photovoltaik erfahren. „Umso erfreulicher die Nachricht“, so Klaus Gehrlicher, Gründer und Geschäftsführer der Gehrlicher Solar AG aus München, „dass auch das Thema effiziente Montage an Bedeutung gewinnt.“

Literatur

Fussnoten

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Aktuelles Heft

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Wie lange muss ein Kunde bei Ihnen derzeit auf die Realisierung eines Auftrags warten?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine