photovoltaik Ausgabe:

TecnoSunSolar realisiert PV-Nachführung auf rund 1700 m Höhe

TecnoSun Solar Systems AG

Nachführsysteme für PV-Anlagen unter Extrembedingungen als Dachanlage.

Neumarkt, 10.02.2011. Die TecnoSun Solar Systems AG erhielt einen Projektauftrag für eine Photovoltaikanlage mit Solartrackern unter Extrembedingungen. Zusammen mit dem Schweizer Generalunternehmen MBR Thurgau AG realisiert TecnoSunSolar eine Solarnachführanlage auf einem Hallenflachdach mit dem Zweiachs-Tracker EcoChamp ST 3000 im Schweizer Kanton Graubünden. Der Auftraggeber, der Schweizer Energieversorger Repower, legte sich ganz bewusst auf die Nachführanlage von TecnoSunSolar als System fest.

Gerade unter den extremen Witterungsbedingungen, welche in den Schweizer Bergen im Engadin herrschen, sei ein solides und störungsunanfälliges System Grundvoraussetzung für eine funktionsfähige Solaranlage. Die Dachanlage mit 45 Trackern EcoChamp ST 3000 ist sowohl für TecnoSunSolar, als auch Repower und die MBR Thurgau AG ein Vorzeigeprojekt. Die sehr niedrige Bauweise sowie die hohe Wind- und Schneestabilität bei einem gleichzeitig geringen Eigengewicht waren mit entscheidend für die Auftragsvergabe, so Thomas Vogel, Pressesprecher von TecnoSunSolar.

Durch die Lage in der Schweizer Bergregion ist das Thema Verschattung ein zentraler Punkt. Mittels der Backtrackingoption der EcoChamp Tracker wird dieser Problematik wirkungsvoll entgegengetreten. Bedingt durch die Berglage ist auch der Schneefall ein wichtiger Aspekt in der Betrachtung der Anlagenleistung. Dies sei ein weiterer Grund für die Wahl des EcoSystems gewesen, da durch die Schneeabwurfposition ein Abrutschen des Schnees begünstigt und somit eine höhere PV-Leistung gewährleistet werde, wie Björn Wiebe, Marketingleiter von TecnoSunSolar, hervorhebt.

Neben den Trackingeigenschaften war Repower auch vom Antriebskonzept überzeugt. Der Antrieb rund um den wartungsarmen und gegen extreme Witterungsbedingungen unanfälligen Motor der Firma AUMA sei eine weitere Stärke des Systems, so Michael Killermann, Entwicklungsleiter von TecnoSunSolar. Das Projekt soll je nach Witterungssituation bis Ende März mit dem Anschluss der Anlage an das öffentliche Stromnetz abgeschlossen sein. „Wir freuen uns mit der TecnoSun Solar Systems AG einen sehr guten und innovativen Partner gefunden zu haben, der uns durch die Möglichkeit preiswerter Solartracker ein weiteres Feld in der PV-Anlageninstallation ermöglicht“, so Christian Wolf von der MBR Thurgau AG.

Kontakt:
TecnoSun Solar Systems AG
Eggenstr. 17
92318 Neumarkt i.d.OPf.
Tel.: 09181/297203-0
Fax.: 09181/297203-90
www.tecnosunsolar.com
info@tecnosunsolar.com

PR:
Thomas Vogel
vogel@tecnosunsolar.com

Kurzinformation zu TecnoSun Solar Systems AG:
TecnoSunSolar mit Sitz in Neumarkt i.d.OPf. ist als Hersteller von Sonnennachführsystemen tätig. Die Ein- und Zweiachstracker sind sowohl für Freiflächen, als auch Flachdächer geeignet. Ziel ist eine weltweite Markterschließung, wozu mittel- bis langfristig Stützpunkte an den Schlüsselstandorten aufgebaut werden sollen. Das Unternehmen bietet den Verkauf der Nachführsysteme an, welche von zertifizierten Partnerunternehmen installiert werden. Ab 2011 werden auch direkt von TecnoSunSolar in ausgewählten Märkten schlüsselfertige Lösungen für Solaranlagen angeboten. Das Produkt richtet sich sowohl an Investoren, als auch an Endverbraucher und Privatanleger. TecnoSunSolar realisiert Projekte ab einer Anlagengröße von 30 KWp.

Literatur

Fussnoten

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Wie lange muss ein Kunde bei Ihnen derzeit auf die Realisierung eines Auftrags warten?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine