photovoltaik Ausgabe:

Weltneuheit für PV-Montagesysteme

REM Solar

Mit DELTA WING bring die Firma REM die Formel 1 aufs Dach / höhere Energieausbeute / extrem einfacher und schneller Aufbau

Weltneuheit für PV-Montagesysteme Mit DELTA WING bringt die Firma REM die Formel 1 aufs Dach Rottenburg an der Laaber – Ein revolutionäres Montagesystem aus dem Hause der Solarfirma REM macht Photovoltaik jetzt allen Dach-Typen zugänglich – insbesondere modernen Industriehallen mit geringer Tragkraft und empfindlichen Foliendächern: DELTA WING haben die Erfinder diese bahnbrechende Konstruktion getauft. Die Spezialisten auf dem Gebiet regenerativer Energien haben sich das aerodynamische Prinzip von Formel-1-Rennwagen zu Nutze gemacht

. DELTA WING ist das Highlight aus der Ideenschmiede des Unternehmens. Der Clou dieses selbsttragenden Systems: Ein Durchdringend der Dachhaut ist für die Montage nicht erforderlich. Durch die besondere Anordnung der Module vergrößert sich die installierte Modulfläche gegenüber der üblichen Aufständerung um bis zu 60 Prozent. Zudem begeistert der einfache und extrem schnelle Aufbau der Konstruktion die Handwerker. Eine starke Technik für noch mehr natürli-che Energie.

Die bayerische Firma REM steht für geballtes Ingenieur-wissen der Firmenchefs Claus Alt, Harald Heinrich und Thomas Hirsch. Die Entwicklung intelligenter Montage-systeme ist eine der Stärken des mittelständischen Un-ternehmens. Von Anfang an brachte REM richtungswei-sende Konstruktionen auf den Markt, so die für alle Mo-dultypen passenden Systeme R 101 und R 101 Flex. Für Schräg- oder Flachdächer, Fassaden, Freiflächen oder die Dachintegration einer Solar-Anlage: Die Eigenent-wicklungen von REM bieten für jede Fläche eine maßgeschneiderte Lösung. Dieser technische Vorsprung garantiert zudem wirtschaftliche Vorteile: Die vorgefertigten Teile sind zeitsparend und somit kostengünstig aufzubauen. Zusätzlich zeichnen sich die REM-Unterkonstruktionen durch Stabilität, Langlebigkeit und eine durchdachte Statik aus. Selbstverständlich sind die Montagesysteme auch ausgesprochen wartungsfreundlich.

Diese hohen Ansprüche übertrifft noch einmal die jüngste Entwicklung: DELTA WING. Denn dieses System bietet noch mehr. Es revolutioniert die Montage von PV-Anlagen auf modernen Hallendächern mit geringer Tragkraft. Einsetzbar auf typischen Flachdächern aus Wellblech/-eternit, Trapezblech und Blecheindeckung, auf Sandwichelementen und vor allem: auf Foliendächern. Denn die Dachhaut wird nicht beschädigt. Möglich macht dies ein einzigartiges, aerodynamisches Prinzip. Durch die Anordnung der PV-Module wird, ähn-lich wie bei Formel-1-Rennwagen, ein strömungsmechanischer Effekt erzielt. Durch die gegenseitig geneigten Modulflächen heben sich die Auf- und Abtriebskräfte auf. Bei Wind wird das Modulfeld also nicht hochgehoben. So wird die PV-Anlage auf dem Dach stabilisiert und fixiert – den gleichen Effekt nutzen Sportwagen bei ihren Heck- und Frontflügeln. In der Regel sind nur im Randbereich, nahe der Dachkante, zusätzliche Lasten für die Beschwerung erforderlich.

Auf Wunsch liefert die Firma REM für das Qualitätsprodukt DELTA WING eine objektbezogene Statik für die notwendigen Auflasten. Dieses selbsttragende und – mit einem Flächengewicht von unter 10 Kilogramm pro Quadratmeter – sehr leichte Montagesystem ist ideal für Flachdächer, die nur eine geringe statische Tragkraft haben. Weil DELTA WING die Dachhaut nicht durchbohrt, können auch endlich mit Folien gedämmte Dächer unbeschadet mit PV-Anlagen ausgestattet werden. Zusätzlich fungiert die PV-Anlage als UV-Schutz und verlängert so die Lebensdauer der Folien.

Damit noch nicht genug: Durch die besondere Anordnung der Module vergrößert sich die installierte Modulfläche gegenüber der üblichen Aufständerung um bis zu 60 Prozent. Der Betreiber der PV-Anlage profitiert zudem durch eine problemlose Wartung, denn Dachfläche und Module sind durch Wartungsgänge zwischen den Modulreihen gut erreichbar. Weitere, wichtige Vorzüge von DELTA WING: Egal, wie das System mit den Modulen auf dem Dach ausgerichtet ist, die Energieausbeute bleibt gleich hoch. Gut geeignet ist das System ebenfalls für leicht geneigte Ost-West-Dächer. Und schließlich bringt die neue REM-Konstruktion Umwelt- und Denkmalschutz zusammen, weil das Montagesystem in sensiblen Baubereichen ideal einsetzbar ist.

Dazu kommt ein für Fachhandwerker wichtiger Aspekt: Durch weitgehende Vorbereitung der Trageelemente kann die Konstruktion extrem schnell und unkompliziert montiert werden. Der superschnelle Aufbau spart Zeit und Kosten! Benötigtes Werkzeug: Meterstab, Akku-Bohrmaschine, Blindnietenzange, Inbusschlüssel und ein Stück Kreide. Einfacher lässt es sich kaum arbeiten. Mit DELTA WING hat die REM-Entwicklungsabteilung wieder ein Spitzenprodukt auf den Markt gebracht. Das Montagesystem ist bereits als Patent angemeldet.

Pressestelle:
PR-Agentur Masell
Sabina Dannoura, Journalistin Leitung Redaktion und Public Relations
Angerstraße 12 - 85354 Freising
Fon ++49 (0)81 61-48 420
fax ++49 (0)81 61-48 42 48
email: masell@masell.com


Hausanschrift:
REM GmbH Regenerative Energie-und Montagesysteme
Benzstraße 2 - 84056 Rottenburg/Laaber
fon ++49 (0)87 81/20 140-0
fax ++49 (0)87 81/20 140-24
email: info@rem-gmbh.com
Internet: www.rem-gmbh.com

Literatur

Fussnoten

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Wie lange muss ein Kunde bei Ihnen derzeit auf die Realisierung eines Auftrags warten?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine