photovoltaik Ausgabe:

IEEE erweitert sein Portfolio von Standards für den Solarenergie-Markt

IEEE Standards Association

IEEE erweitert seine 1547™-Serie von Vernetzungs-Standards, um eine höhere Flexibilität zur Integration von Solarenergie und anderen erneuerbaren Energien zu ermöglichen

IEEE, der weltweit größte Verband zur Förderung von Technologien, kündigt neue Standardinitiativen für den Solarmarkt an. Im Rahmen von Projekten, die Bereiche wie die Netzanbindung, Energiespeicherung, Systeminstallation und Sicherheit abdecken, erarbeitet IEEE neue Standards, die der Solarenergiebranche den Weg zur kosteneffektiven Entwicklung und weltweiten Implementierung von Innovationen ebnen.

„Die Systeme der Energieversorger waren ursprünglich nicht zur Vernetzung mit aktiven Technologien auf Verteilerebene ausgelegt, wie sie bei der Gewinnung und Speicherung von Solarstrom vorliegen. Da der Bedarf in diesen Bereichen jedoch stetig zunimmt, benötigt die Stromversorgungsbranche entsprechende Standards“, so Dick DeBlasio, Vorsitzender des IEEE Standards Coordinating Committee 21, Chief Engineer im National Renewable Energy Lab (NREL) des Energieministeriums der Vereinigten Staaten und IEEE Smart Grid Liaison zum National Institute of Standards and Technology (NIST). „Dieser Trend wird durch die weltweite Einführung von Smart Grids gefördert, die die Nachfrage nach Solarenergie und Energie aus anderen erneuerbaren Quellen zusätzlich ankurbelt. Das IEEE versteht sich weiterhin als globaler Katalysator für Standards, die diesem enormen technologischen und wirtschaftlichen Wachstum gerecht werden.“

IEEE 1547™, der „Standard for Distributed Resources Interconnected with Electric Power Systems“, beinhaltet beispielsweise bahnbrechende technische Spezifikationen für Bereiche wie Leistung, Betrieb, Tests, Sicherheitsaspekte und die Instandhaltung von Verbindungen in das Energienetz für die Solarenergie und andere Technologien zur dezentralen Energieerzeugung mit höchstens 10 Megavoltampere (MVA) am Verknüpfungspunkt. Dieser Standard wurde vom IEEE im Jahr 2003 veröffentlicht und 2008 erneut bestätigt.

Angesichts der veränderten Anforderungen von großen Energieversorgern sowie Betreibern von Solarstromanlagen und andere Systemen zur dezentralen Energieerzeugung, Equipment-Lieferanten und Gesetzgebern weltweit, hat IEEE den ursprünglichen Basis-Standard um eine Reihe von Ergänzungen erweitert. Die IEEE 1547™-Serie von Vernetzungs-Standards wird ständig weiterentwickelt, um weitere Energieerzeugungssysteme der neuen Generation, wie Photovoltaik-, Windenergiesysteme oder Mikroturbinen, abzudecken. IEEE arbeitet derzeit beispielsweise an dem Standard IEEE P1547.8™, „Recommended Practice for Establishing Methods and Procedures that Provide Supplemental Support for Implementation Strategies for Expanded Use of IEEE Standard 1547“. Dieser Standard soll die Identifizierung innovativer Entwicklungen, Prozesse und Betriebsverfahren erleichtern und dient damit als sinnvolle Ergänzung des grundlegenden Standards. Indem Vernetzungen auf Basis von IEEE 1547 nun mithilfe von IEEE P1547.8 um Anbindungen an neue Technologien ergänzt werden können, möchte IEEE Energieversorgern beim Umgang und der Einbindung von Solarenergie und Energie aus anderen erneuerbaren Quellen zu mehr Flexibilität verhelfen.

Außer an IEEE P1547.8 wird derzeit auch an IEEE P1547.7™, dem „Draft Guide to Conducting Distribution Impact Studies for Distributed Resource Interconnection“, gearbeitet. IEEE 1547 und die anderen Vernetzungsstandards sind im IEEE Standards Store erhältlich. Die IEEE 1547-Serie ist Teil eines Portfolios mit über 100 aktiven oder in der Entwicklung befindlichen IEEE-Standards für den Bereich Smart Grid.

Auf der Intersolar Europe finden Interessenten IEEE in Halle B2, Stand vom 13 bis zum 15 Juni auf dem Münchener Messegelände.

Informationen zu IEEE-SA gibt es auch auf Facebook unter http://www.facebook.com/ieeesa, auf dem „Standards Insight Blog“ http://www.standardsinsight.com, über den Interessenten auch Kontakt zu der Organisation aufnehmen können, sowie auf Twitter, wo man IEEE unter http://www.twitter.com/ieeesa folgen kann.

***

Über die IEEE Standards Association
Die IEEE Standards Association (IEEE-SA) gehört zu IEEE und ist eine weltweit anerkannte Organisation zur Etablierung von Standards. IEEE-SA entwickelt und verabschiedete Standards im Rahmen eines offenen, gemeinschaftlichen Prozesses unter aktiver Beteiligung der Industrie und unter Berücksichtigung zahlreicher Interessengruppen. IEEE Standards legen Spezifikationen und standardisierte Verfahren auf Basis aktueller wissenschaftlicher und technologischer Erkenntnisse fest. Das Portfolio von IEEE-SA umfasst über 900 angewandte Standards; mehr als 500 weitere befinden sich im Entwicklungsprozess. Weitere Informationen: http://standards.ieee.org/.

Über IEEE
IEEE, die weltweit größte Vereinigung für Technologie, hat sich dem Ziel verpflichtet, Technologien und deren Einsatz zum Nutzen der Allgemeinheit zu fördern. Über seine vielfach zitierten Publikationen und anerkannten Konferenzen, Technologiestandards sowie fachliche und Fortbildungsaktivitäten, genießt IEEE eine hohe fachliche Reputation zu einer breiten Palette an Themen, darunter Raumfahrtsysteme, Computer und Telekommunikation, Biomedizintechnik, Elektroenergie sowie Konsumgüterelektronik. Weitere Informationen: http://www.ieee.org.

Pressekontakt International
Shuang Yu, IEEE-SA Marketing Manager
1-732-981-3424, shuang.yu@ieee.org

Shawn Andreassi – SAE International
1-724-772-8522, pr@sae.org

Pressekontakt Deutschland
GlobalCom PR-Network
Wibke Sonderkamp / Ralf Hartmann
wibke@gcpr.net/ralf@gcpr.net
49-(0)89-360-363-40

Literatur

Fussnoten

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Aktuelles Heft

Die aktuelle Ausgabe

PV 09-2019

Zum Inhalt >

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen.

Jetzt abonnieren

Einzelheftbestellung

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Was sollte die nächste zentrale Forderung der Photovoltaikbranche an die Politik sein?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine