Sputnik fullsize banner

Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Nur 20 Prozent der Endkunden werden von ihren Installateuren gefragt, ob sie ihre Solaranlage mit einem Speichersystem kombinieren möchten. Dieses Beratungsdefizit und ökonomische Hürden bremsen den Ausbau von Batteriespeichersystemen in Deutschland aus. Das ist das Ergebnis einer Studie von EuPD Research. Wir empfehlen unsere aktuellen Meldungen. Speicher und Energiemanager sind auch in dieser Woche wieder im Fokus.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
William Vorsatz
William Vorsatz
AKTUELLE MELDUNGEN
Die deutschen Photovoltaikinstallateure informieren ihre Kunden noch nicht genug über die Möglichkeiten der Speicherinstallation. Die Solarteure von IBC Solar gehen mit gutem Beispiel voran.
(c) IBC Solar
Installateure zurückhaltend mit Informationen über Speicher
Die deutschen Photovoltaikinstallateure sind sehr zurückhaltend mit Informationen zu Speichern beim Verkauf der Anlagen an private Endkunden.
mehr...
Solarkauf PV-NL KW 24
Zwei Mitarbeiter vom TÜV Rheinland testen eine PV-Anlage.
(c) TÜV Rheinland
Kurzschluss oder nur Trennung?
Im Mai hatten der VDE und die Deutsche Kommission für Elektrotechnik (DKE) die neue Anwenderregel VDE-AR-E 2100-712 veröffentlicht. Sie definiert die Anforderungen an Trennschalter und Freischaltsysteme für Photovoltaikanlagen im Brandfall. Nun ist eine erneute Debatte in Gang gekommen.
mehr...
Durch die Ost-West-Ausrichtung produziert die Anlage kontinuierlicher. Die Mittagsspitze, die man von Anlagen mit Südausrichtung kennt, wird dabei abgeschnitten.
(c) Mounting Systems
Stadtwerke Burg errichten Eigenverbrauchsanlage
Die Stadtwerke Burg in Sachsen-Anhalt haben auf dem Dach der Werkstatt auf dem Werksgelände des Energieversorgers eine Anlage zum Eigenverbrauch errichtet. Das Unternehmen erreicht durch die Auslegung der Anlage zusammen mit den Generatoren, die bereits auf dem Werksgelände installiert sind, eine gute Eigenverbrauchsquote.
mehr...
(c) Conergy
Intelligentes Energiemanagement auf der IFA
Die EEBus-Initiative stellt auf der Internationalen Funkausstellung das offene Kommunikationskonzept vor. Ziel ist die Steigerung des Eigenverbrauchs von Solarstrom durch die Kommunikation von Haushaltsgeräten untereinander.
mehr...
ANZEIGE
Was ewig hält, muss nicht ewig dauern
NOVOTEGRA: Das Montagesystem für Top-Qualität sowie schnelle und einfache Installation.

Novotegra ist die PV-Montagelösung für alle, die Zeit sparen wollen – aber niemals auf Kosten der Qualität. Das clevere System ist einfach zu montieren, vielfältig einsetzbar und extrem stabil. Es ist statisch sicher, TÜV-zertifiziert und eignet sich für jedes Dach.

Jetzt Novotegra bestellen und ein XXL-Grillpaket sichern!

Detailinformationen unter: novotegra.baywa-re.com
PV epaper App KW 37
GASTKOMMENTAR
Ökonomin Claudia Kemfert
(c) DIW Berlin, Sabine Braun
Ein Quotensystem bevorzugt große Stromproduzenten
Eine Gespensterdebatte treibt die nächste zum Thema Strompreise und Energiewende in Deutschland: derzeit fordert einmal wieder die Monopolkommission die Abschaffung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) und die Einführung eines Quotensystems. Ein Gastbeitrag von Professorin Claudia Kemfert.
ARCHIV
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in dieser Zeitschrift berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.