Solar Frontier

Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

6,24 Cent pro Kilowattstunde. Am Dienstag dieser Woche haben die vier Übertragungsnetzbetreiber die Höhe der EEG-Umlage offiziell bekannt gegeben. Die Höhe der Umlage war zu erwarten und dennoch ist die Zahl Wasser auf die Mühlen aller Erneuerbaren-Skeptiker. Eine Reform des EEG ist überfällig – soviel ist klar. Aber nicht weil der Zubau von Photovoltaikanlagen die Umlage nach oben treibt, der Anteil liegt bei nur acht Prozent der Erhöhung, sondern weil der immer weiter sinkende Börsenstrompreis und die Befreiung vieler großer Stromverbraucher das derzeitige Förderregime ad absurdum führen. Weitere aktuelle Reaktionen, Reformvorschläge und Branchennews lesen Sie in diesem Newsletter und auf photovoltaik online.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
William Vorsatz
William Vorsatz
AKTUELLE MELDUNGEN
Ökostrom wird immer günstiger produziert, doch die Altlasten treiben die EEG-Umlage nach oben.
(c) Luise, Pixelio.de
Einen Cent mehr für die Ökostromumlage

Wie in jedem Jahr geben die Übertragungsnetzbetreiber die künftige EEG-Umlage am 15. Oktober bekannt: 6,24 Cent ist die Zahl auf die alle Energiewendegegner gewartet haben. Doch der Anstieg ist nur noch zu einem kleinen Teil auf den Ausbau der Erneuerbaren zurückzuführen.


mehr...
ANZEIGE
PV-Speichersysteme mit dem Qualitäts- und Beratungs-Plus
Wer Solarstrom erzeugt, sichert sich ein wertvolles Stück Unabhängigkeit. Mit einem PV-Speichersystem können Sie diese jetzt auf eine Eigenverbrauchsquote von bis zu 80 Prozent ausweiten! Wir führen ausschließlich Produkte, die höchste Ansprüche an Qualität, Wirkungsgrad und Langlebigkeit erfüllen. Kompetent unterstützen wir Sie dabei, genau das richtige System für Ihre Anforderungen zu finden.
Detailinformationen unter: www.baywa-re.com
Setzen auch Sie auf Premium-Qualität.

PV-Lösungen von Hanwha Q CELLS nehmen bei Belastbarkeit und Effizienz eine Spitzenstellung im Markt ein. Weltweit über 200 Wissenschaftler und Ingenieure arbeiten kontinuierlich an technologischen Innovationen und herausragenden Premium-Produkten. Dabei entstehen Solarzellen, Module und komplette Systeme, die geringe Stromgestehungskosten und höchste Produktzuverlässigkeit perfekt miteinander vereinen. Profitieren auch Sie von unserem Qualitätsversprechen.

Mehr erfahren auf http://www.q-cells.com/unternehmen/qualitaet.html


AKTUELLE MELDUNGEN
Die Produktion von Wechselrichtern bei SMA.
(c) SMA AG
Preiskampf bei Wechselrichterherstellern

Das weltweite Marktvolumen für Wechselrichterhersteller wie SMA, Power One und Kaco New Energy wird im Jahr 2013 um neun Prozent abnehmen. Der Grund dafür sei ein schneller Preisverfall bei Wechselrichtern in Großprojekten und der Kostendruck auf reifen Märkten wie Italien und Deutschland. Das berichten die Analysten von IHS in ihrem aktuellen Report „PV Inverter Market Tracker“.


mehr...
(c) NPE
Neuer Leitfaden für Ladestationen

Was ist bei Planung, Bau und Betrieb einer Ladeeinrichtung für E-Mobile zu beachten? Ein neuer Leitfaden hilft Fehler, Gefahren und teure Fehlinvestitionen beim Aufbau von Stationen in privaten wie in öffentlichen Immobilien zu vermeiden.


mehr...
Der Verteilnetzbetreiber darf im Rahmen der 50-Hertz-Nachrüstung keine Verwaltungsmehrkosten berechnen, wenn auch insgesamt keine Mehrkosten entstanden sind.
(c) Sputnik Engineering
Verwaltungskosten sind in Mehrkosten enthalten

Muss der Verteilnetzbetreiber einen Wunschinstallateur des Anlagebetreibers mit der Nachrüstung einer Fernsteuerung zur Leistungsabregelung von Solarstromanlagen beauftragen, darf er den Verwaltungsmehraufwand nur in Rechnung stellen, wenn ein tatsächlicher Mehraufwand durch den Installateur entsteht.


mehr...
Die roten Dachflächen sind mit einer sehr hohen Sonneneinstrahlung gesegnet. Die blauen Dächer haben das geringste Potenzial zur Nutzung von Solarenergie. Mit einem Klick auf eine Dachfläche erhält der Nutzer einen Report mit detaillierten Informationen z
(c) Baudirektion Zug/Amt für Umweltschutz Zug
Kanton Zug hat ein Solarkataster

Der Schweizer Kanton Zug hat ein neues Solarkataster. Damit können die Hauseigentümer das Potenzial ihres Gebäudes zur Nutzung von Solarenergie abschätzen. Der Kanton will mit dem Solarkataster die Nutzung von Sonnenenergie weiter voranbringen.


mehr...
PV epaper App
ARCHIV
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in dieser Zeitschrift berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.