Bosch Power Tec KW 41

Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Vor allem die Bürger in Deutschland treiben die Energiewende voran. Fast jede zweite Kilowattstunde Ökostrom kommt aus Anlagen von Privatleuten. Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Studie von Trend Research und der Leuphana Universität Lüneburg. Diese Entwicklung wäre nicht möglich gewesen ohne das Handwerk. Weitere Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche lesen Sie in diesem Newsletter und auf unserem Online-Portal.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
William Vorsatz
William Vorsatz
AKTUELLE MELDUNGEN
Die Forscher des ZSW haben eine neue Bestmarke aufgestellt.
(c) ZSW
ZSW steigert Effizienz von CIGS-Zellen

Wissenschaftler des ZSW in Stuttgart haben einen neuen Weltrekord für Dünnschichtsolarzellen aufgestellt. Sie versuchen jetzt, diesen Rekord auf die Modulebene zu übertragen. Damit könnten die Chancen der Dünnschichtphotovoltaik am Markt steigen.


mehr...
Solarkauf PV-NL KW 24
Installierte Leistung des Ökostroms nach Eigentümergruppen in Deutschland 2012.
(c) Trend Research, Leuphana Universität Lüneburg
Privater Ökostromboom

Deutsche Privatleute besitzen rund die Hälfte der installierten Leistung von Ökostromanlagen. Sie erzeugen gut ein Zehntel des gesamten Stroms hierzulande. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie.


mehr...
Mit der Wärmebildkamera erkennt der Prüfer, wo die Module zu heiß werden. Dort findet er die Fehler.
(c) TÜV Rheinland
Auswirkungen von Modulfehlern im Blick

Ein Team von Forschern aus Instituten und Photovoltaikunternehmen wollen die tatsächlichen Auswirkungen von Fehlern auf die Langlebigkeit und Leistungsfähigkeit von Solarmodulen untersuchen. Am Ende wollen die Wissenschaftler daraus neue Prüf- und Produktstandards entwickeln.


mehr...
Die Vereinbarung mit den finanzierenden Banken stellt sicher, dass in der Centrosolar Sonnenstromfabrik in Wismar weitergearbeitet werden kann.
(c) Centrosolar Group
Centrosolar-Töchter scheren aus

Die beiden Töchter von Centrosolar in Hamburg und Wismar wollen das beantragte Schutzschirmverfahren der Muttergesellschaft verlassen. Sie haben sich mit den Banken auf ein Finanzierungskonzept verständigt, das die Fortführung des Geschäftsbetriebes absichert.


mehr...
ANZEIGE
PV-Speichersysteme mit dem Qualitäts- und Beratungs-Plus
Wer Solarstrom erzeugt, sichert sich ein wertvolles Stück Unabhängigkeit. Mit einem PV-Speichersystem können Sie diese jetzt auf eine Eigenverbrauchsquote von bis zu 80 Prozent ausweiten! Wir führen ausschließlich Produkte, die höchste Ansprüche an Qualität, Wirkungsgrad und Langlebigkeit erfüllen. Kompetent unterstützen wir Sie dabei, genau das richtige System für Ihre Anforderungen zu finden.
Detailinformationen unter: www.baywa-re.com
TERMINHINWEIS
Speicherung von Sonnenstrom ist immer öfter gefragt.
(c) IBC Solar
Anwenderforum zu Eigenverbrauch und Speicherung

Am 4. und 5. November 2013 stehen Direkteinspeisung, Eigenverbrauch und die Speicherung von Photovoltaikstrom auf der Agenda in Köln. Planer, Projektierer, Anwender, Ingenieure, und Installateure nehmen an der Otti-Veranstaltung teil.Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

 


ePaper-App PV
ARCHIV
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in dieser Zeitschrift berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.