Hanwha KW 46

Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Schon bald wird Strom aus Photovoltaik- und Windanlagen preiswerter sein als Energie aus fossilen Kraftwerken. So manches Vorhaben der großen Koalition zur Gestaltung der Energiewende hört sich vor diesem Hintergrund heute schon obsolet an. Wohin die Reise gehen kann, offenbart auch eine Umfrage des DIHK: Ein Fünftel der Unternehmen gibt an, in eigene Stromproduktion investieren zu wollen. Lesen Sie dazu den aktuellen Blog von Heiko Schwarzburger.

Weitere Neuigkeiten aus der Branche finden Sie in diesem Newsletter und auf unserer Webseite.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
William Vorsatz
William Vorsatz
AKTUELLE MELDUNGEN
Photovoltaikstrom aus neuen Solarparks kostet nur noch acht Cent pro Kilowattstunde.
(c) Gerlicher Solar AG
Ökostromerzeugung 2030 billiger als aus fossilen Kraftwerken

Solarstrom wird künftig immer billiger. In gut 15 Jahren liefern Photovoltaikanlagen bereits Strom ab gut fünf Cent pro Kilowattstunde. Selbst kleine Dachanlagen könnten dann mit fossilen Meilern konkurrieren. Das ergibt sich aus einer aktuellen ISE-Studie.
mehr...

Die Kosten für den Ökostromausbau sollen künftig sinken.
(c) Luise, Pixelio.de
SPD und Union stellen Energiewende-Reform vor

Der Arbeitskreis Energie der geplanten Koalitionspartner aus Union uns SPD präsentiert ihre Pläne, um die Kosten der Energiewende zu bremsen. Der derzeitige Vorschlag bremst vor allem den Ausbau des Ökostroms. Wie die Kosten in den Griff zu bekommen sind, bleibt jedoch unklar, kritisiert die Opposition.
mehr...

Die Verantwortlichen in den Energiegenossenschaften arbeiten meist ehrenamtlich. Da bleibt wenig Zeit für politische Arbeit. Die soll jetzt die Bundesgeschäftsstelle Energiegenossenschaften übernehmen.
(c) Velka Botička
Bundesgeschäftsstelle Energiegenossenschaften gegründet

Der Deutsche Genossenschafts- und Raiffeisenverband hat eine Bundesgeschäftsstelle Energiegenossenschaften gegründet. Aufgabe werden die Interessenvertretung der Energiegenossenschaften gegenüber der Politik und die Beratung der Genossenschaften in steuerlichen, rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen sein.


mehr...
Für den Bau von Solarstromspeichern kann der Betreiber einer Photovoltaikanlage in Sachsen bis zu drei Viertel der Investitionssumme vom Freistaat bekommen. Wenn er sich den harten Förderbedingungen unterwirft.
(c) BSW Solar/Bormann
Sachsen legt Speicherförderung auf

Die sächsische Aufbaubank fördert die Installation von Solarstromanlagen in Kombination mit Solarstromspeichern mit üppigen Zuschüssen. Die Voraussetzungen für die Förderung sind aber restriktiver als bei der Speicherförderung durch den Bund.
mehr...

Frank Asbeck bleibt weitere fünf Jahre Unternehmenschef.
(c) Solar World AG
Solarworld kassiert Prognose

Das börsennotierte Unternehmen Solarworld verkaufte in den ersten neun Monaten des Jahres knapp ein Zehntel weniger Module. Das operative Ergebnis ist verbessert, allerdings immer noch im roten Bereich. Unterdessen scheint Solarworld kurz vor dem Kauf der Bosch-Solarsparte zu stehen.
mehr...

Die massive Absenkung der Förderung hat den Zubau nicht gestoppt. Bis Ende November nimmt der KLima- und Energiefonds noch Anträge zur Förderung von Anlagen bis fünf Kilowatt Leistung entgegen.
(c) Klima- und Energiefonds Österreich/Photovoltaic Austria
Österreich mit Rekordzubau

Die österreichische Photovoltaikbranche verzeichnet in diesem Jahr einen neuen Zubaurekord. Die Branchenvertreter sehen vor allen in stabilen und guten Rahmenbedingungen die beste Unterstützung beim Zubau, mehr noch als in der Höhe der Förderung.
mehr...

TIPP DER REDAKTION
Webinar: Gewährleistung im Handwerk

Am 28. November 2013 startet die Gentner-Webinar-PLUS-Reihe „Handwerk & Recht“ mit dem Online-Vortrag „Aktuelles zur Gewährleistung im Handwerk“. Rechtsanwalt Roland Jaspers informiert unter anderem über Mängelerkennung und die korrekte Definition von Ausführungsfehlern. Zur Anmeldung.


ANZEIGE
Was ewig hält, muss nicht ewig dauern
NOVOTEGRA: Das Montagesystem für Top-Qualität sowie schnelle und einfache Installation.

Novotegra ist die PV-Montagelösung für alle, die Zeit sparen wollen – aber niemals auf Kosten der Qualität. Das clevere System ist einfach zu montieren, vielfältig einsetzbar und extrem stabil. Es ist statisch sicher, TÜV-zertifiziert und eignet sich für jedes Dach.

Jetzt Novotegra bestellen und ein XXL-Grillpaket sichern!

Detailinformationen unter: novotegra.baywa-re.com
TERMINHINWEIS
Frauennetzwerk der Erneuerbaren lädt zum Themenabend Energiespeicher ein

Hypatia, das Frauennetzwerk der erneuerbaren Energien, lädt am 21. November nach Berlin zum Themenabend Energiespeicher ein. In einem Impulsvortrag wird Ina Hahndorf von der Younicos AG einen aktuellen Konflikt in der Energieversorgung beleuchten. Mehr Informationen finden Sie hier.


PV epaper App KW 46
ARCHIV
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in dieser Zeitschrift berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.