Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Der Koalitionsvertrag der Großen Koalition steht. In den kommenden Tagen erwartet die SPD aber eine Zitterpartie, denn die Basis stimmt noch über den Entwurf des Koalitionsvertrages ab – Ausgang ungewiss. Die potenziellen Koalitionäre haben in ihrem Vertragsentwurf vereinbart, eine Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes bis Ostern 2014 auf den Weg zu bringen. Bis zum Sommer soll das neue EEG verabschiedet sein. Lesen Sie dazu den aktuellen Blog von Heiko Schwarzburger.

Was im Koalitionsvertrag noch zu Photovoltaik steht und weitere Neuigkeiten aus der Branche finden Sie in diesem Newsletter und auf unserer Webseite.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
William Vorsatz
William Vorsatz
AKTUELLE MELDUNGEN
Der Zubau Erneuerbarer soll künftig gedeckelt werden.
(c) Luise, Pixelio.de
Koalition mit unambitioniertem Ökostromziel

Der Koalitionsvertrag von Union und SPD steht. Er umfasst 185 Seiten. Allerdings muss noch die Parteibasis der Sozialdemokraten zustimmen. Das beruhigende für die Photovoltaikbranche: es bleibt alles beim Alten. Die starken Fördereinschnitte der vergangenen Monate waren vorerst genug. Ein neues EEG soll es bis zum Sommer geben.
mehr...

Lange mussten die Mitarbeiter von Bosch Solar um ihre Arbeitsplätze bangen. Anfang Mai dieses Jahres protestierten die Beschäftigten von Bosch Solar gegen die Entscheidung des Konzerns, aus der Modulproduktion auszusteigen.
(c) IG Metall Erfurt und Nordhausen
Solarworld übernimmt Bosch Solar

Nach langen Verhandlungen übernimmt Solarworld die Produktionslinien von Bosch Solar in Arnstadt. Insgesamt 800 Arbeitsplätze in Thüringen bleiben damit erhalten.
mehr...

Trotz ungünstiger Lichtbedingungen liefert die Anlage einen großen Teil des Stroms für die Turnhalle.
(c) Kyocera
Tritec gewinnt Schweizer Solarpreis

Mit der Installation einer Solaranlage auf dem Dach einer Turnhalle im Kanton Wallis gewinnt der Systemanbieter Tritec den diesjährigen Schweizer Solarpreis. Der Generator mit den Kyocera-Modulen übernimmt einen großen Teil der Stromversorgung des Gebäudes.
mehr...

Im vergangenen Jahr kamen bereits viele, um die Energiewende zu unterstützen.
(c) Energiewende-demo.de
Umzingelung des Kanzleramtes

Die Energiewende retten – bevor sie auf der Strecke bleibt. Bevor eine neue Bundesregierung versucht, die Energiewende zurück zu drehen. Das ist das Motto einer Demonstration in Berlin. Damit dies nicht passiert, werden Bürger am 30. November auf die Straße gehen.
mehr...

Gerade Wärmepumpen zur Trinkwasserbereitung lassen sich gut mit Photovoltaik kombinieren. Denn die Last zur Erwärmung des Trinkwassers ist über das gesamte Jahr hinweg relativ konstant.
(c) Alpha InnoTec
Wärmepumpe richtig geplant und installiert

Der Bundesverband Wärmepumpe hat einen Leitfaden zur Planung und Installation von Wärmepumpen zur Trinkwassererwärmung veröffentlicht. Solche Systeme werden immer häufiger mit Photovoltaik kombiniert.
mehr...

ANZEIGE
Was ewig hält, muss nicht ewig dauern
NOVOTEGRA: Das Montagesystem für Top-Qualität sowie schnelle und einfache Installation.

Novotegra ist die PV-Montagelösung für alle, die Zeit sparen wollen – aber niemals auf Kosten der Qualität. Das clevere System ist einfach zu montieren, vielfältig einsetzbar und extrem stabil. Es ist statisch sicher, TÜV-zertifiziert und eignet sich für jedes Dach.

Jetzt Novotegra bestellen und ein XXL-Grillpaket sichern!

Detailinformationen unter: novotegra.baywa-re.com
TIPP DER REDAKTION
(c) A.W. Gentner Verlag
Neue App Handwerk & Recht

Was folgt daraus, wenn ein Mangel arglistig verschwiegen wird? Wann ist eine Mängelbeseitigung für mich unzumutbar? Was kann ich tun, wenn mein Auftraggeber grundlos den Vertrag kündigt? Antworten gibt die neue Ratgeber-App „Handwerk & Recht“. Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung. Die App ist gratis verfügbar für iOS und Android. Weitere Informationen und Links zum Download finden Sie hier.


ARCHIV
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in dieser Zeitschrift berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.

Trina