Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Mit Schwung ins neue Jahr: Die große Koalition steht und kann die Arbeit aufnehmen. Superminister Sigmar Gabriel (SPD) und sein Staatssekretär Rainer Baake haben bereits vor Jahren die Energiewende mit entscheidenden Impulsen auf den Weg gebracht. Nun kommt es darauf an, sie nach Kräften zu unterstützen. Die Branche muss deutliche Signale setzen, dass sie die Reform der Förderung will. Dass sie offen ist für Vorschläge und selbst Vorschläge einbringt. Lesen Sie dazu den Blog von Chefredakteur Heiko Schwarzburger. Außerdem erwartet Sie die Januar-Ausgabe mit spannenden Beiträgen. Aktuelle Meldungen finden Sie in diesem Newsletter und auf unserem Online-Portal.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
William Vorsatz
William Vorsatz
AKTUELLE MELDUNGEN
Vom 18. bis 20. März treffen sich Solarexperten in Kielce, Polen.
(c) Enex
Neue Regelungen für Sonnenkraft in Polen geplant

In Polen liegt ein neuer Entwurf zur Förderung der erneuerbaren Generatoren auf dem Tisch. Für kleine Anlagen wurde der Netzanschluss erleichtert, sie erhalten Zuschüsse und zinslose Kredite. Ende März werden die Regelungen auf einer Fachmesse in Kielce vorgestellt.
mehr...

Stromspeicher sind für das Gelingen der Energiewende unverzichtbar.
(c) SMA
Agenda für den Storageday steht

Der dritte Storageday findet an zwei Tagen im Januar 2014 statt. Veranstaltungsort ist Frankfurt am Main. Die Nachfrage und die Beteiligung an den ersten beiden Veranstaltungen zur Technologie, Planung und Installation von Stromspeichern war bereits enorm – denn Stromspeicher sind für das Gelingen der Energiewende unverzichtbar.


mehr...
Die Photovoltaikbranche verkraftet keinen weiteren Marktrückgang. Vor allem die Installateure, die ihren Schwerpunkt nicht auf neue Märkte weltweit legen können, sind betroffen.
(c) BSW Solar/Langrock
Deutscher Photovoltaikmarkt 2013 halbiert

Im vergangenen Jahr wurden im Vergleich zum Jahr 2012 nur etwa halb so viele Photovoltaikanlagen in Deutschland installiert. Die Einspeisevergütung sinkt schneller als die Anlagenpreise. Das bringt die Anbieter in Schwierigkeiten.
mehr...

Bedarf an neuen Freileitungen gibt es zweifelsfrei.
(c) 50Hertz
Jeder dritte Netzausbauantrag abgeschmettert

Die Regulierungsbehörde hat die beiden Netzausbaupläne für Onshore und Offshore bestätigt. Immerhin: Die Bundesnetzagentur hat mehr als jede dritte Maßnahme der Übertragungsnetzbetreiber abgelehnt. Zudem wurde das deutlich nach unten korrigierte Offshore-Ausbauziel noch nicht berücksichtigt.
mehr...

Die Analysten von EnergyTrend erwarten für die nahe Zukunft stabile bis leicht steigende Modulpreise.
(c) Ja Solar
Steigende Materialkosten werden weitergereicht

Steigende Materialkosten und gleichzeitig hohe Nachfrage zeigen erste Auswirkungen auf die gesamte Produktionskette. Produzenten von Wafern und Zellen aus multikristallinem Silizium haben ihre Preise schon angepasst. Auch die Module könnten etwas teurer werden.
mehr...

AKTUELLE AUSGABE
Die aktuelle Ausgabe der photovoltaik (01/2014) ist erschienen.

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen und als PDF abrufen. Die Top-Themen dieser Ausgabe:

Für die Türme der Scheichs: Großflächige Dünnschichtmodule könnten den schwierigen Markt beleben. Zumindest setzen die Hersteller von mikromorphen Siliziumpaneelen auf diese Karte.

Dirigent der grünen Wende: Seit nunmehr 15 Jahren treibt Jürgen Bortloff die erneuerbaren Energien im Schwarzwald voran. Eigentlich ist der Mann Musikpädagoge. Und er gewinnt immermehr Bürger für seine Projekte.

Stromspeicher: Ostwürttemberg und der bayerische Kreis Donau-Ries produzieren an 120 Tagen im Jahr zeitweise mehr erneuerbaren Strom, als sie verbrauchen. Wie die Region sich dieser Herausforderung stellt, ist auch für andere Gebiete interessant.


ANZEIGE
Der erste Blick: Ihre Anzeige bei Google!

dexperty bietet Ihnen die Möglichkeit,
durch eine Anzeige auf Google neue
Kunden zu gewinnen. Jetzt informieren!


mehr...
Veranstaltungshinweise
(c) Amprion
Otti-Konferenz: Stromnetze der Energiewende

Netzbetreiber, Stadtwerke, Energieversorger, Gerätehersteller und Systemanbieter sowie Forscher und Regulierer diskutieren am 29. und 30. Januar 2014 im Berliner Hilton Hotel darüber, wie die künftigen Stromnetze aussehen müssen. Eine weitere Erhöhung der Anteile fluktuierender und teilweise dezentraler erneuerbarer Stromerzeugung erfordert die Abstimmung verschiedener Interessensvertreter aus Wirtschaft, Politik und Technik. Zusätzliche Themen: Systemdienstleistungen von Erneuerbaren, Flexibilitätspotenziale, Netzplanung und -betrieb, das Smart Grid mit Informations- und Kommunikationstechnik, Speicher- und Energiemanagement sowie künftige Geschäftsmodelle. Weitere Informationen hier.


ARCHIV
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in dieser Zeitschrift berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.