Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Ein regelrechter Sturm der Empörung brach über die Beamten des Wirtschafts- und Energieministeriums herein. Kaum ist der Vorschlag der EEG-Novelle veröffentlicht, hagelt es harte Kritik. Und zwar von allen Seiten, vor allem aber aus der Wirtschaft. So miserabel wurde eine Reform selten angepackt. Lesen Sie dazu den Blog von Chefredakteur Heiko Schwarzburger.

Weitere aktuelle Meldungen, unter anderen vom Branchentreff der Energy Storage, finden Sie in diesem Newsletter und auf unserem Online-Portal.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
William Vorsatz
William Vorsatz
Aktuelle Meldungen
Carsten Körnig, Geschäftsführer des BSW-Solar
(c) BSW-Solar
Mieter nicht zur Kasse bitten!

Die geplante EEG-Umlage für den Eigenverbrauch wird Sonnenstrom für die Industrie und Gewerbe verteuern. Damit wird die Sache für Geschäftsleute uninteressant. Auch die Mieter in städtischen Wohnquartieren werden von der Energiewende ausgeschlossen.
mehr...

Diskutieren über die deutsche Energiewende: Eike Weber links, Boris Schucht daneben, Robert Busch in der Mitte.
(c) nhp
Speicher wichtig für Ökostromausbau

Internationale Speicherexperten treffen sich in Düsseldorf auf der Energy Storage. Die geplante Belastung des Eigenverbrauchs durch eine EEG-Umlage alarmiert auch hier die Ökostrombranche. Das Argument der Entsolidarisierung sei völlig schief.
mehr...

Die Montagesysteme sollten auch konkret auf die Photovoltaikinstallation zugeschnitten sein.
(c) Creotecc
Installations- und Komponentenfehler vermeiden

Mehrere kalifornische Photovoltaikunternehmen und Hersteller von Montagesystemen haben eine Reihe von Photovoltaikanlagen auf ihre Zuverlässigkeit hin untersucht. Die Ergebnisse haben sie in einer Studie zusammengefasst. Sie weist Installateure auf die entscheidenden Fehler bei der Auswahl der Komponenten und bei der Installation hin.
mehr...

Strom und Wärme aus dem BHKW von Lichtblick, dem Zuhausekraftwerk.
(c) Lichtblick
KWK-Anlagen stützen Stromnetz

Mit einer gut 97-prozentigen Quote konnten Anlagen, die Strom und Wärme produzieren, eine netzdienliche Stromzufuhr bereitstellen. Das ergab ein Testprojekt in Hamburg. Diese Flexibilität werde allerdings derzeit vom Regulierer nicht belohnt.
mehr...

Von den Modulen, die auf Schrägdächern installiert sind, wäscht das Regenwasser in der Regeln den Schmutz den Winters ab. Eine zusätzliche Reinigung ist meist nicht notwendig.
(c) Solarwatt
TÜV Rheinland empfiehlt Frühjahrscheck

Der TÜV Rheinland empfiehlt den Betreibern von Solarstromanlagen, zum Frühjahr einen Check ihrer Anlagen vornehmen zu lassen. Das sollte auf jeden Fall ein Fachmann machen.
mehr...

ANZEIGE
Fronius bietet Erstmontageprämie für Installateure

Jetzt den Fronius Symo installieren – registrieren - Prämie kassieren!

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen bei der Installation des neuen Fronius Symo 5,0 bis 20,0 kW – wir sind gespannt, wie sich unser neuester Wechselrichter in der Praxis bewährt! Einfach bis 30. Juni 2014 die Seriennummer des Fronius Symo in unserem Online Portal registrieren und ein paar Fragen zur Erstinstallation beantworten. Für Ihr Engagement und Feedback bedanken wir uns mit 100,- € Geldprämie.
mehr...

ARCHIV
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in dieser Zeitschrift berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.