Bosch Power Tec KW 50

Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Der Preissturz geht weiter: Batteriespeicher sind im letzten halben Jahr um rund 25 Prozent billiger geworden. Immerhin mehr als 15.000 Haushalte in Deutschland decken bereits teilweise ihren Bedarf mit Speicherstrom. Der Absatz von Solarstromspeichern wird aber weiter steigen. Und das dreht die Preisspirale immer weiter nach unten.

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie in diesem Newsletter und auf unserem Online-Portal.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
William Vorsatz
William Vorsatz
Aktuelle Meldungen
(c) BSW-Solar
Stromspeicher ein Viertel billiger
Die Preise für Solarstromspeicher sind in den vergangenen Monaten um rund ein Viertel gesunken. Gleichzeitig zog die Nachfrage nach Solarbatterien kräftig an. Das belegt eine Preisanalyse des BSW-Solar und Intersolar Europe. mehr...
In der neuen Anwendungsregel formuliert der VDE konkrete Anforderungen bei der Installation von Batteriespeichern am Niederspannungsnetz. Diese gilt für alle Speichertechnologien.
(c) BSW-Solar/Bormann
VDE regelt Speicher am Niederspannungsnetz
Der VDE hat einen Entwurf für eine Anwendungsregel zur Sicherheit von Stromspeichern veröffentlicht, wenn diese an das Niederspannungsnetz angeschlossen sind. Diese neue Regel ergänzt die Anwendungsregel vom November dieses Jahres, die sich vor allem mit der Sicherheit von Lithium-Ionen-Akkus beschäftigt. mehr...
Die Onshore-Windkraft stellt immer noch den größten Anteil der Anlagenleistung, die zur Direktvermarktung angemeldet ist. Aber auch die Leistung von Photovoltaikanlagen in der Direktvermarktung steigt kontinuierlich an.
(c) Juwi
Solarstromleistung in der Direktvermarktung steigt
Die Leistung der Photovoltaikanlagen, deren Strom direkt an der Börse verkauft wird, stieg über das gesamte Jahr hinweg immer weiter an. Inzwischen stellt die Photovoltaik einen Anteil von 13,5 Prozent der in der Direktvermarktung von Ökostrom befindlichen Anlagenleistung. mehr...
Das zentrale Element des Forschungsprojekts wird die Entwicklung eines gemeinsamen Kommunikationsstandards sein. Damit kann die Solaranlage über offene Schnittstellen mit den Heizungssystemen kommunizieren.
(c) Wagner & Co. Solartechnik
Forscher koppeln Photovoltaik mit Heizungen
In einem Verbundprojekt erforschen Entwickler von SMA, Vaillant und der RHTW Aachen die Möglichkeiten einer intelligenten Kopplung von Photovoltaikanlagen mit Heizsystemen. Der Herzstück wird ein gemeinsamer Kommunikationsstandard über offene Schnittstellen sein. mehr...
Die Produktion von Q-Cells in Thalheim.
(c) Hanwha Q-Cells
Hanwha Solarone und Q-Cells wachsen zusammen
Ein neuer Hersteller von Solarzellen mit einer Kapazität von 3,28 Gigawatt entsteht. Die beiden Hanwha-Töchter sehen sich so besser aufgestellt. Der Sitz des neuen Konzerns liegt im südkoreanischen Seoul. mehr...
Terminhinweis
Das Kloster Banz in Bad Staffelstein.
(c) Hanns-Seidel-Stiftung
OTTI: 30 Jahre Symposium in Bad Staffelstein
Das Symposium Photovoltaische Solarenergie feiert Anfang März 2015 das 30. Jubiläum. Das Branchentreffen in Bad Staffelstein ist eine Konstante im Kalender. mehr...
ARCHIV
 
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
 
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in dieser Zeitschrift berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.

Aleo Solar KW 50