Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Von vielen Seiten hagelt es Kritik am Entwurf des Ausschreibungsmodells für große Solarparks. Nicht nur die Sinnhaftigkeit des ganzen Unterfangens wird diskutiert, sondern auch seine konkrete Ausgestaltung. Lesen Sie dazu den aktuellen Blog unseres Chefredakteurs Heiko Schwarzburger. Erfreulich hingegen die Signale aus Berlin zum Kapazitätsmarkt: Nach Merkel und Gabriel erteilte nun auch Staatssekretär Baake dieser Art von Regulierung eine klare Absage.

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie auf unserem Online-Portal.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
William Vorsatz
William Vorsatz
AKTUELLE MELDUNGEN
So stellt sich die Energiewirtschaft einen Leistungsmarkt vor, der Angebot und Nachfrage ausgleicht.
(c) Grafik: VKU
Baake erteilt Kapazitätsmärken Abfuhr
Erst Kanzlerin Merkel, dann Wirtschaftsminister Gabriel: Bei den Kapazitätsmärkten zeigt sich die Regierung einig. Nun erklärt auch Gabriels Staatssekretär Rainer Baake den Bossen der Energiewirtschaft, dass keine Kraftwerke künstlich am Leben erhalten werden, die man nicht braucht. mehr...
In Thalheim wird ab März nur noch geforscht.
(c) Hanwha Q-Cells
Hanwha Q-Cells fertigt nicht mehr in Deutschland
Nach der Fusion von Hanwha Q-Cells und Hanwha Solarone stellt der Konzern die Produktion in Deutschland komplett ein. 550 Stellen fallen hierzulande weg. Solarzellen werden künftig in Malaysias hergestellt. mehr...
Fabrik von REC Solar in Singapur.
(c) REC Solar
Elkem-Gruppe übernimmt REC Solar
Mit der Übernahme könnte sich der norwegische Modulhersteller endgültig aus Europa verabschieden. Bestehende Garantien werden jedoch erfüllt. mehr...
Kein Leichtgewicht: Das neue Windrad wiegt immerhin 60 Tonnen.
(c) EKS AG
Das Dreifachwindrad
Ein Schweizer Tüftler baut für den Kanton Schaffhausen nahe der deutschen Grenze ein Windrad mit drei Generatoren. Die Halterung dreht sich um die eigene Achse. Mehr Wert für unsere Abonnenten: Im Themendossier Kleinwind finden Sie eine aktuelle Marktübersicht mit mehr als 60 verschiedenen Horizontalflüglern. mehr...
TERMINHINWEISE
Bauelemente für eine dichte und gut gedämmte Gebäudehülle.
(c) GETEC
GETEC: Wegweiser zum zukunftsfähigen Gebäude
Vom 27. Februar bis 1. März öffnen sich zum achten Mal in Freiburg die Tore der Messe Gebäude.Energie.Technik (GETEC). Im Fokus stehen Energieeffizienz und Ökoenergie in der Haustechnik. photovoltaik-Leser erhalten ein Freiticket. mehr...
Der Nationalrat in Basel will die KEV weiterentwickeln, damit die ganzen Anlagen auf der Warteliste zur Förderung auch realisiert werden.
(c) Kyocera
Schweizerische Solarbranche trifft sich in Basel
Am 16. und 17. März trifft sich die Solarbranche der Schweiz im Congress Center in Basel. Neben der neuen Energiestrategie der Regierung stehen vor allem der Eigenverbrauch sowie die Preis- und Technologieentwicklung auf dem Programm. mehr...
ARCHIV
 
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
 
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in dieser Zeitschrift berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.