Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Die Bundesnetzagentur prüft derzeit die Angebote der ersten Ausschreibungsrunde für Freiflächenanlagen. Bis zum Monatsende werden die Bonner Beamten die Ergebnisse veröffentlichen. Währenddessen baut die Branche weiter: Krannich Solar hat einen Solarpark in Mecklenburg errichtet. Und Projektierer F&S Solar hat südlich von Berlin die Freiflächenanlage Großbeeren mit zehn Megawatt Leistung ans Netz gebracht.

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie auf unserem Online-Portal.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
William Vorsatz
William Vorsatz
AKTUELLE MELDUNGEN
Der neue technische Leitfaden hilft die Risiken zu mindern und zu bewerten.
(c) TÜV Rheinland
Leitfaden senkt Brandrisiken bei Photovoltaikanlagen
Fast vier Jahre haben Forscher aus Deutschland und der Schweiz die Brandrisiken bei Photovoltaikanlagen untersucht. Jetzt liegt der mehr als 300 Seiten starke und kostenlose Leitfaden bereit. Er soll helfen eine emotionale Debatte zu versachlichen. mehr...
Der Präsident des BSW-Solar und Geschäftsführer von Goldbeck Solar fordert die Politik auf, endlich nach vernünftigen Lösungen zu suchen, statt sich immer wieder von der etablierten Lobby der fossilen Stromerzeugung vereinnahmen zu lassen.
(c) Goldbeck Solar
Goldbeck fordert Ende der Wettbewerbsverzerrungen
Der Präsident des BSW-Solar fordert, dass die Politik endlich wirksam die Wettbewerbsverzerrungen zwischen erneuerbaren und konventionellen Energien beseitigt. Dazu bedarf es eines verbesserten Handels mit Kohlendioxidzertifikaten, so dass die externen und Folgekosten bei der Verbrennung von Öl, Gas und Kohle in den Strompreis mit einbezogen werden. mehr...
Serverraum der Lichtblick-Zentrale in Hamburg.
(c) Lichtblick
Kleine Kraftwerke liefern Regelenergie
Der Ökoenergieanbieter Lichtblick hat erstmals Regelenergie aus einem Pool von kleinen Blockheizkraftwerken geliefert. Dazu hat das Unternehmen mit den Übertragungsnetzbetreibern ein neues Verfahren für kleine, vernetzte Kraftwerke entwickelt. mehr...
Fenaco will die Dächer der Schweizer Landwirtschaftsbetriebe mit Photovoltaikanlagen bestücken.
(c) Velka Botička
Fenaco steigt ins Solargeschäft ein
Die Schweizer Agrargenossenschaft Fenaco hat die Mehrheit des Installationsunternehmens Solvatec übernommen. Damit will die Genossenschaft in das Geschäft mit Photovoltaikanlagen einsteigen. Die Landwirte können über die lokalen Landi-Genossenschaften die Anlagen erwerben. Solvatec wird sie planen und errichten. mehr...
Rein rechnerisch kann der Solarpark fast drei Viertel des Strombedarfs von Neukalen decken.
(c) Krannich Solar
Solarstrom aus Neukalen direkt vermarktet
Der Betrieb von Solarparks ist immer noch wirtschaftlich, trotz der verpflichtenden Direktvermarktung. Die Betreiber des Solarparks im mecklenburgischen Neukalen machen vor, wie es geht. mehr...
VERANSTALTUNGSHINWEISE
Für Gewerbekunden oft interessant: ein Hybridsystem mit Photovoltaik.
(c) Solar Promotion
Intersolar: Netzferne Photovoltaik im Fokus
Einen Überblick über die netzferne Photovoltaik bietet die Plattform Off-Grid auf der Intersolar in München vom 9. bis 12. Juni. Besonders für industrielle Großverbraucher in abgelegenen Regionen sind Hybridsysteme aus Photovoltaik und Diesel bereits wirtschaftlich. mehr...
Die Industriekunden stellen andere Anforderungen an Stromspeicher als die privaten Haushalte. Die Wirtschaftlichkeit ergibt sich hier weniger aus der Optimierung des Eigenverbrauchs, sondern auch aus der Kappung von Verbrauchsspitzen.
(c) WEMAG AG
Storage Day widmet sich den Großspeichern
Der nächste Storage Day am 5. Mai in Nördlingen wird sich ausschließlich mit dem Thema Großspeicher für Industrie und Gewerbe beschäftigen. Es geht vor allem um die Optimierung des Eigenverbrauchs, die Kappung von Verbrauchsspitzen und die Tarifoptimierung. mehr...
ARCHIV
 
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
 
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in dieser Zeitschrift berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.