Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Diese Woche war geprägt von zwei Meldungen: Die EPIA fordert den Fall der Mindestpreise für chinesische Module in der EU. Damit positioniert sich der europäische Branchenverband erstmals im jahrelangen Handelsstreit.

Die zweite, sehnlich erwartete, Meldung kam aus Bonn: Die Bundesnetzagentur verkündete 25 Gebote, die einen Zuschlag bei der ersten Ausschreibungsrunde erhielten. Der gute Glauben seitens der Beamten an ein erfolgreiches Modell ist da. Ob der Wettbewerb über die Auktionen auch künftig bleibt, ist aber alles andere als sicher.

Eins ist dagegen absolut sicher: Morgen ist Maifeiertag.
Weitere aktuelle Meldungen finden Sie auf unserem Online-Portal.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
William Vorsatz
William Vorsatz
AKTUELLE MELDUNGEN
37 Gebote wurden vom Verfahren ausgeschlossen.
(c) Solarpark Mirow
Ausschreibung: Freiflächen bekommen 9,17 Cent
Die Bundesnetzagentur hat die erste Ausschreibungsrunde ausgewertet: 25 Gebote über insgesamt 156.970 Kilowatt erhalten nun den Zuschlag. Im Schnitt werden Gebote mit 6,3 Megawatt und 9,17 Cent pro Kilowattstunde vergütet. mehr...
Nicht die Hersteller mussten die meisten Arbeitsplatzverluste der europäischen Solarbranche hinnehmen. Die meisten Jobs gingen bei den Installateuren verloren.
(c) Sunergy Europe
EPIA positioniert sich im Handelsstreit
Der europäische Branchenverband EPIA fordert die Abschaffung der Handelsschranken für chinesische Modulimporte nach Europa. Damit positioniert sich der Verband im immer noch schwelenden Handelsstreit. Die meisten Arbeitsplätze sind schließlich nicht in der Industrie sondern bei der Installation der Anlagen verlorengegangen. mehr...
Solarworld hat in Arnstadt die Fertigung von monokristallinen Ingots aus Siliziumtiegeln wieder aufgenommen.
(c) Heiko Schwarzburger
Wieder voll ausgelastet
Drei Jahre lang war die Solarindustrie im Zangengriff der Konsolidierung gefangen. Nun wittern die Anbieter von Zellen und Modulen wieder Morgenluft. Und eröffnen eine neue Runde der Innovationsspirale. mehr...
Sieht noch futuristisch aus, kommt aber schneller als gedacht: die Elektromobilität.
(c) Bosch
Alarm im Ländle
Zwar besitzt das Ländle das nötige Potenzial und die Voraussetzungen, um erfolgreich Elektrofahrzeuge zu entwickeln und zu bauen. Aber aktuell liegt Baden-Württemberg international lediglich im Mittelfeld – trotz der namhaften Autobauer. Das zeigt eine aktuelle Studie. mehr...
Indachsysteme müssen vor allem regendicht sein. Für Häuslebauer spielt aber auch die Ästhetik eine wichtige Rolle.
(c) Megasol
Marktübersicht Indachsysteme
Rund 30 Systeme zur Dachintegration sind derzeit am deutschen Markt verfügbar. In den letzten Jahren wurde viel Know-how in die Konstruktion von Rahmensystemen gesteckt, um mit der Photovoltaikanlage die Dachhaut zu ersetzen. Wir haben für unsere Abonnenten eine Übersicht der verfügbaren Systeme zusammengestellt. mehr...
VERANSTALTUNGSHINWEISE
(c) OTTI
OTTI-Seminar: Air Source Heat Pumps
Luftwärmepumpen stehen im Fokus des englischen Seminars am 7. Mai 2015 in Wien. Veranstalter ist das Ostbayerische Technologie-Transfer-Institut (OTTI). Thomas Fleckl vom Austrian Institute of Technology aus Wien leitet das Seminar. mehr...
Wie in jedem Jahr prämiert auch in diesem Jahr der Veranstalter wieder herausragende Produkte, Lösungen, Entwicklungen und Projekte mit dem Intersolar Award.
(c) SolarPromotion
Intersolar stellt Rahmenprogramm vor
Der Veranstalter der Intersolar Europe hat das Rahmenprogramm der diesjährigen Branchenmesse in München vorgestellt. Neben den schon bekannten Veranstaltungen wie Workshops, Neuheitenbörse und Konferenz, wird es auch einige neue Programmteile geben. So wird eine eigene Speicherkonferenz durchgeführt und eine Sonderschau Elektromobilität organisiert. mehr...
ARCHIV
 
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
 
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in dieser Zeitschrift berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.