Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Es gibt sie schon längst, die Lösungen für die gebäudeintegrierte Photovoltaik (BIPV). Die Gebäudeintegration ist aber eine komplexe Dienstleistung. In der Oktoberausgabe des Magazins photovoltaik geben wir einen tiefen Einblick in diese Komplexität. Klar ist: Die Unternehmen brauchen nicht nur ausreichend Erfahrungen, sondern auch einen langen Atem. Diesen beweist Belectric OPV: Mit dem Bau eines Sonnensegels in Addis Abeba will das Unternehmen endgültig am Markt ankommen und der organischen Photovoltaik einen kräftigen Schub verpassen.

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie in diesem Newsletter und auf unserem Online-Portal.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
William Vorsatz
William Vorsatz
AKTUELLE MELDUNGEN
© Heiko Schwarzburger
Themenheft zur BIPV erscheint im Oktober

Die Integration der Photovoltaik am Gebäude ist eine komplexe Dienstleistung. Darin liegt eine Chance für Unternehmen, die über ausreichend Erfahrungen und Referenzen verfügen. Doch das Geschäft benötigt einen langen Atem. mehr...

© Carl Stahl Architektur
Belectric baut OPV-Projekt in Addis Abeba

Der Hersteller von organischen Solarfolien hat sein bisher größtes Projekt realisiert. In Addis Abeba lieferte das Unternehmen organische Solarmodule für ein Sonnensegel, das sich über den Innenraum des neuen Gebäudes der Afrikanischen Union spannt. Die Module sind in ein Stahlseiltragwerk eingehängt. mehr...

© Bündnis Bürgerenergie/Jörg Farys
Bündnis fordert: Keine Ausschreibungen für Bürgerenergie

Das Bündnis Bürgerenergie fordert, Projekte mit Bürgerbeteiligung von den Ausschreibungen für Ökostromanlagen auszunehmen. Unterstützung kommt von der Landesregierung Thüringen, die sich beim Bundeswirtschaftsminister für die Belange der Bürger einsetzen will. mehr...

© Solarwatt/Ben Gierig
Solarwatt liefert Stromspeicher MyReserve aus

Der sächsische Systemanbieter hat die Produktion der neuen Solarbatterie gestartet. Nun gehen die ersten Geräte an die Installateure auf die Reise. Aufgrund der hohen Nachfrage werden zunächst Kontingente zugeteilt. mehr...

© Gildemeister
EPFL entwickelt Tankstelle der Zukunft

Batteriegetriebene Elektropfahrzeuge und Autos mit Brennstoffzellenantrieb an einer Tankstelle laden: Das ist das Ziel eines Forschungsprojekts der EPFL. Das Herzstück ist ein großer Stromspeicher, der erneuerbare Energien aufnimmt, Elektroautos betankt und zwei Elektrolyseure antreibt. mehr...

TERMINHINWEISE
© Greenpeace Energy
Solarbranchentag in Stuttgart

Wie Unternehmen vom globalen Marktwachstum profitieren und welche neuen Geschäftsmodelle es hierzulande gibt, das zeigt der Solarbranchentag Baden-Württemberg. Experten treffen sich am 2. November in Stuttgart. mehr...

© World of Energy Solutions
Messe Stuttgart: Batterien und Elektromobilität im Fokus

Batterieexperten und Anhänger der Elektromobilität treffen sich vom 12. bis 14. Oktober 2015 in Stuttgart auf der World of Energy Solutions. Neu ist in diesem Jahr die Gliederung in Schwerpunkttage. mehr...

(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.