Solaredge KW 42/2015

Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Windkraftwerke auf hoher See sind die Kostentreiber bei der EEG-Umlage. Hingegen werden die Auszahlungen der Einspeisevergütung an Betreiber von Solaranlagen im kommenden Jahr sogar sinken. Doch im Konzert der regenerativen Energien wird sich vor allem ein Trend fortsetzen: die Eigenversorgung, besonders im Gewerbe. Damit rückt auch das Heizen mit Ökostrom in den Fokus der Anlagenbetreiber. Lesen Sie dazu auch den aktuellen Blog von Heiko Schwarzburger.

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie in diesem Newsletter und auf unserem Online-Portal.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
William Vorsatz
William Vorsatz
VIDEO
© PTM ( A N Z E I G E )
Sicher aufs Flachdach

Das optimierte Montagesystem Evolution von PMT aus Franken wurde speziell für gewerbliche Eigenverbrauchssysteme entwickelt. Denn wer die Belastungen auf dem Flachdach unterschätzt oder zu lax bewertet, riskiert die gesamte Investition in die Solaranlage. Bei der Installation muss jeder Handgriff sitzen - eine echte Herausforderung. mehr...

ANZEIGE
Nachhaltig in die Zukunft mit dem Bosch Wechselrichter – das Herzstück jeder Photovoltaik-Anlage

Steigende Energiekosten und gesetzliche Vorgaben zur CO2-Einsparung zeigen: Ein bewusster Umgang mit Energie und Effizienzsteigerungen sind unumgänglich. Bosch bietet dafür Lösungen zur optimalen Nutzung von Solarstrom in Privathaushalten. mehr...

AKTUELLE MELDUNGEN
© SAG Solarstrom
EEG-Umlage steigt

Die EEG-Umlage wird im kommenden Jahr um drei Prozent steigen. Dies liegt vor allem an den steigenden Mengen an Strom aus Windkraftanlagen, der zwingend über die Börse vermarktet werden müssen. Die Übertragungsnetzbetreiber verlangen zusätzlich einen üppige Vorschuss auf die zu erwartenden Zahlungen. mehr...

© Solarmax
Solarmax: Phoenix aus der Asche

Im bayerischen Burgau wurde eine neue Fabrik für Wechselrichter angefahren. Sie fertigt Geräte der Marke Solarmax. Alle Markenrechte und die Maschinen wurden von der insolventen Sputnik Engineering AG in Biel übernommen. mehr...

© Jürgen Völker/AS Solar
Panasonic erreicht 22,5 Prozent Moduleffizienz

Panasonic hat ein monokristallines Modul mit einem Wirkungsgrad von 22,5 Prozent vorgestellt. Der Prototyp besteht aus Zellen, die in dem von Panasonic entwickelten Verfahren in der Serienfertigung hergestellt wurden. mehr...

BaWa re KW42
© Conergy
Vorarlberg befreit Solaranlagen von Baugenehmigung

Im Bundesland Vorarlberg dürfen die Hauseigentümer in Zukunft Solaranlagen unter bestimmten Bedingungen ohne Baugenehmigung errichten. Nur unter bestimmten Voraussetzungen dürfen Gemeindevertretungen die Bewilligungsfreiheit aufheben. So sehen die konkreten Vorgaben aus. mehr...

Markus Michelberger stellt derzeit auf eine industrielle Produktion um.
© nhp
Knubix stellt Geschäftsbetrieb ein

Der Speicherhersteller Knubix gibt seinen Geschäftsbetrieb auf. Damit zieht das Unternehmen die Konsequenz aus den gescheiterten Investorengesprächen. An fehlenden Aufträgen lag es nicht. mehr...

ARCHIV
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.