Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Das neue Strommarktgesetz soll auch für mehr Transparenz im Strommarkt sorgen. Doch eher steht zu befürchten, dass vieles noch unübersichtlicher wird angesichts der Fülle an geplanten Regelungen. Nach hoffnungsvollem Aufbruch ist die Energiewende in Deutschland zum Papiertiger verkommen. Lesen Sie dazu den aktuellen Blog von Heiko Schwarzburger. Die Trends und Ideen in der Praxis weisen einen anderen Weg. Zum Beispiel Heizen mit Ökostrom, dieses Thema greifen wir in der aktuellen Ausgabe der photovoltaik auf.

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie in diesem Newsletter und auf unserem Online-Portal.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
William Vorsatz
William Vorsatz
AKTUELLE MELDUNGEN
© CSEM
Die perfekte Eigenverbrauchsanlage

Um die gebäudeintegrierte Photovoltaik voran zu bringen, sind vor allem Argumente über die Vorteile der Solarfassade notwendig. Dies ist der Eigenverbrauch, der in Zukunft der Markttreiber für die BIPV sein wird. Aber es gibt noch weitere Hürden auf dem Weg zum funktionierenden Geschäftsmodell. mehr...

© Arne Müseler
Regierung beschließt neues Strommarktgesetz

Das Bundeskabinett hat das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende beschlossen. Prompt hagelt es Kritik. Konkrete Instrumente für einen flexibleren Strommarkt fehlten ebenso wie Ideen für einen funktionierenden Grünstrommarkt. mehr...

© Lichtblick
Recycelte Großbatterie mit 13 Megawatt

Durch immer mehr Ökostrom in den Stromnetzen steigt auch der Bedarf an Energiespeichern. Das Unternehmen TMH aus Zürich stellt nun eine interessante Lösung vor: Ein Großspeicher soll aus vielen gebrauchten Autobatterien entstehen. mehr...

© Grafik: BSW-Solar
Solarstromspeicher bieten benötigte Flexibilität

Der Branchenverband BSW-Solar plädiert für ein um drei Jahre verlängertes Speicherprogramm der Förderbank KfW. Das setze die richtige Leitplanken, um viele Batteriespeicher für die Energiewende nutzbar zu machen. Und schaffe mehr Optionen für den überschüssigen Ökostrom. mehr...

© nhp
Ein Drittel Ökoanteil im Strom

Die erneuerbaren Energien werden 2015 voraussichtlich rund 33 Prozent des Bruttostromverbrauchs in Deutschland decken. Künftig gehe es darum Strom, Wärme und Mobilität stärker miteinander zu gekoppeln. mehr...

AKTUELLE AUSGABE
Cover photovoltaik 11/2015
Die aktuelle Ausgabe der photovoltaik (11/2015) ist erschienen.

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen und als PDF abrufen. Die Top-Themen dieser Ausgabe:

Infrarotheizungen: Weg von Heizöl und Erdgas

Wartung: Was darf sie kosten?

LED: Viel mehr als Lampentausch


 

TERMINHINWEISE
© Kostal
Wissen über Energiespeicher beim Storage Day in Berlin

Der 8. Storage Day bietet Handwerkern und Installateuren einen aktuellen und kompakten Überblick zum Thema Energiespeicher. Er findet am 16. November 2015 im Schulungszentrum der Viessmann Werke in Berlin statt. mehr...

ARCHIV
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.

LG Chem KW 45/2015