Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Das KfW-Förderprogramm für Batteriespeicher läuft zum Jahresende aus. Doch Nordrhein-Westfalens Umweltminister Johannes Remmel hatte auf einem Branchentag Anfang September eine landeseigene Förderung für Januar 2016 in Aussicht gestellt. Diese soll nun aber erst im Sommer 2016 kommen. Details zu dem Programm werden derzeit im Ministerium erarbeitet.

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie in diesem Newsletter und auf unserem Online-Portal.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
William Vorsatz
William Vorsatz
VIDEO
© photovoltaik
E-Golf: Laden und Reichweite

Der E-Golf im Alltagstest: Die Schwierigkeiten beim ersten Laden, und wie weit wir mit eingeschalteter Klimaanlage so kommen. Und eine Antwort auf die wichtigste Frage: was kostet der ganze Spaß eigentlich? Ist das der richtige Wagen für die Solarbranche? mehr...

AKTUELLE MELDUNGEN
© Bezirksregierung Arnsberg
NRW: Speicherförderung kommt frühestens im Sommer

Umweltminister Remmel hatte zum Jahresbeginn ein landeseigenes Förderprogramm für Stromspeicher in Aussicht gestellt. Nun steht fest: Es wird sich verzögern, mindestens um ein halbes Jahr. mehr...

© Juwi
Strommarktgesetz birgt Risiken

Anfang November billigte das Bundeskabinett den Entwurf des neuen Strommarktgesetzes. In einem Gastkommentar beleuchten Achim Wambach und Marc Bataille von der Monopolkommission die Frage, ob der eingeschlagene und unter dem Schlagwort Strommarkt 2.0 vorgestellte neue Kurs tatsächlich robust und nachhaltig ist. mehr...

© Enerparc
Türkei baut erste Handelsschranken auf

Das türkische Handelsministerium hat eine Verordnung veröffentlicht, mit der sie die Einfuhr von Solarmodulen ins Land stärker kontrollieren will. Jeder Hersteller muss ein sogenanntes Überwachungsdokument vorlegen, wenn er Module in die Türkei einführen will. Hat der dieses Dokument nicht, werden empfindliche Steuern auf die Ware fällig. mehr...

© Krannich Solar
Modulintegrierte Leistungselektronik boomt

Die Nachfrage nach Modulen mit integrierter Leistungselektronik wie Mikrowechselrichter und Leistungsoptimierer wird in den kommenden Jahren rasant zunehmen. Die Steigerungsraten bis 2020 sind üppig. mehr...

© Niels H. Petersen
Sonnenbatterie will Speicher über Community vertreiben

Der Speicheranbieter aus Wildpoldsried will eine Community aufbauen, um den Vertrieb anzukurbeln. Die Mitglieder können ihren Strom selbst erzeugen, speichern und Überschüsse mit Freunden oder anderen Mitgliedern online teilen. Die Sonnen-Community ersetzt klassische Stromversorger und ist bald für jeden Haushalt in Deutschland verfügbar. mehr...

TERMINHINWEIS
© GETEC
GETEC zeigt das zukunftsfähige Gebäude

Vom 26. bis 28. Februar öffnen sich in Freiburg zum neunten Mal die Tore der Messe Gebäude.Energie.Technik, kurz GETEC. Im Fokus stehen Energieeffizienz und Ökoenergie in der Haustechnik. Parallel tagt der Kongress zu energieautonomen Kommunen. mehr...

ARCHIV
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.

LG Chem KW 48/2015