Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Insgesamt sollen 600 Millionen Euro in fünf „Blaupausen“ für zukunftsfähige Stromnetze fließen. 230 Millionen Euro davon aus dem Staatssäckel. Die Modellprojekte gehören zur Digitalen Agenda der Bundesregierung. Und die Digitalisierung in den Stromnetzen kommt so sicher, wie das Amen in der Kirche – für Gläubige. Auf der OTTI-Konferenz „Zukünftige Stromnetze für Erneuerbare Energien“ wurden die Projekte nun vorgestellt. Photovoltaik begleitete die Veranstaltung zum dritten Mal als Medienpartner.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook und YouTube. Wir freuen uns über Likes und Kommentare. Weitere aktuelle Meldungen finden Sie in diesem Newsletter und auf unserem Online-Portal.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
William Vorsatz
William Vorsatz
VIDEO
© photovoltaik
Heckert Solar ganz vorn in der Gunst der Installateure

Im Ranking der beliebtesten Solarmodule in Deutschland stieg Heckert Solar auf die Spitzenposition. Das hat EuPD Research in einer Umfrage ermittelt. mehr...

AKTUELLE MELDUNGEN
© nhp
600 Millionen Euro für innovative Stromnetze

Das Bundeswirtschaftsministerium wird fünf Schaufensterregionen für zukünftige Stromnetze mit insgesamt bis zu 230 Millionen Euro fördern. Die mehr als 200 beteiligten Unternehmen planen, weitere rund 370 Millionen Euro zu investieren. Eine Konferenz stellt die Projekte vor. mehr...

© Callux
E-Paper BHKW und Brennstoffzellen für Abonnenten

Seit Jahresbeginn gilt die Novelle des KWK-Gesetzes. Details dazu und weitere Beiträge zum Thema finden Sie im E-Paper BHKW und Brennstoffzellen der photovoltaik. Es enthält alle relevanten Hersteller und Produkte ­– Abonnenten bekommen das E-Paper oder PDF kostenlos. mehr...

© Fraunhofer IISB
E-Handwerke geben Autos Strom

Der ZVEH schafft einen neuen Titel: den Elektromobilität-Fachbetrieb. Firmen können sich zudem in eine Datenbank aufnehmen lassen und ein einheitliches Logo als geprüfte Firma benutzen. mehr...

Neue Preisträger gesucht.
Bis 24. März für den EES Europe Award bewerben

Bereits zum dritten Mal wird auf der Fachmesse für Speicher EES Europe am 22. Juni 2016 der EES Award verliehen – parallel zur Intersolar. Bewerben könne sich alle Aussteller der Messen bis zum 24. März. mehr...

Am Wochenende: Neues auf Facebook: photovoltaik.eu
© photovoltaik
Am Wochenende: Facebook - gefällt mir

Gerade am Wochenende haben Sie Muße und wollen sich aktuell informieren? Dann empfehlen wir photovoltaik.eu auf Facebook. Berichte rund um Solar und mehr in einer neuen Dimension. mehr...

TERMINHINWEISE
© Stadtwerke Rostock AG
Erster Energietag für Stadtwerke

Am 3. Februar findet im Residenzschloss in Ludwigsburg der 1. Energietag für Stadtwerke statt. Er widmet sich neuen Geschäftsmodellen für Regionalversorger. Dort präsentieren verschiedene Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen, mit denen die Stadtwerke ihre Bestandskunden halten und neue Kundengruppen gewinnen können. mehr...

© Getec
Energieautonome Kommunen im Fokus der Getec

Der sechste Kongress Energieautonome Kommunen findet am 25. und 26. Februar 2016 im Konferenzbereich der Messe Freiburg statt. Er beginnt damit einen Tag vor der dreitägigen Messe Gebäude-Energie-Technik, kurz Getec. mehr...

ARCHIV
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.