szmtag
Hier klicken!

Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Am Freitagmorgen wird der Bundestag abschießend über die EEG-Novelle beraten. Beraten wird aber nicht mehr viel, wir gehen – aller Widerstände zum Trotz – eher von einem Durchwinken des Gesetzes aus. Dabei muss die Bundesregierung laut einer aktuellen Studie eigentlich zusätzliche Maßnahmen ergreifen. Denn nur so ließe sich das selbst gesteckte Klimaziel für 2030 im Stromsektor überhaupt noch erreichen. Mit dem derzeitigen Kurs liegt unser Energiewendeland mit rund 60 Millionen Tonnen Kohlendioxid darüber.

Aktuelle Meldungen finden Sie in diesem Newsletter und auf unserem Online-Portal. Besuchen Sie uns auch auf Facebook und YouTube.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
Petra Franke
Petra Franke
AKTUELLE MELDUNGEN
© DGRV
Gründungen bei Energiegenossen rückläufig

Die Zahl der neu gegründeten Energiegenossenschaften ist mit insgesamt 40 im Jahr 2015 im Vergleich zum Vorjahr um ein Viertel gesunken. Diesen Rückgang auf niedrigem Niveau belegt eine aktuelle Umfrage unter Energiegenossenschaften. mehr...

ANZEIGE
Solar Frontier: PowerSets jetzt als Produktfamilie

Die PowerSets von Solar Frontier waren schon immer die ideale Komplettlösung für alle privaten Dächer, jede Dachausrichtung und jede Dachneigung. Die innovative CIS Technologie sorgt dabei für höchste Erträge – selbst unter schwierigsten Bedingungen. In drei Varianten erfüllen sie nun spezifische Kundenanforderungen so punktgenau wie nie. mehr ...

AKTUELLE MELDUNGEN
© Peter Schaffrath, Eon
Mehr Anstrengungen für Klimaziel im Stromsektor nötig

Ohne weitere Maßnahmen wird Deutschland seine Klimaziele für 2030 im Stromsektor um rund 60 Millionen Tonnen Kohlendioxid verpassen. Ein teilweiser Kohleausstieg könnte das ändern. Die Klimaziele wären mit tragbaren Zusatzkosten erreichbar. mehr...

Hier klicken!
© Upside Services
Großbatterie in Neuhardenberg startet

Batteriespeicher sind künftig nötig, um mehr Ökostrom ins Stromnetz zu integrieren. In Neuhardenberg geht nun ein Lithiumspeicher mit fünf Megawatt ans Netz. Das brandenburgische Wirtschaftsministerium arbeitet derweil an einer neuen Speicherförderung über 50 Millionen Euro. mehr...

© Engynious
Wiesbaden fördert Mieterstromprojekte

Die hessische Landesregierung hat schon im vergangenen Jahr die Versorgung von Mietern mit Solarstrom vom eigenen Dach in ihre Energie-Agenda geschrieben. Jetzt beginnt Wiesbaden mit der konkreten Förderung. mehr...

© Stadtwerke Schwäbsch Hall GmbH
Bürger und Stadtwerke stemmen gemeinsam die Energiewende

Die Broschüre „Stadtwerke und Bürgerbeteiligung – Energieprojekte gemeinsam umsetzen“ zeigt, wie die Zusammenarbeit zwischen Stadtwerken und Bürgern bei der Energiewende gelingen kann. Untermalt von zahlreichen praktischen Beispielen beschreiben die Autoren den konkreten rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmen. mehr...

TIPPS
© Callux
E-Paper BHKW und Brennstoffzellen für Abonnenten

Seit Jahresbeginn gilt die Novelle des KWK-Gesetzes. Details dazu und weitere Beiträge zum Thema finden Sie im E-Paper BHKW und Brennstoffzellen der photovoltaik. Es enthält alle relevanten Hersteller und Produkte ­– Abonnenten bekommen das E-Paper oder PDF kostenlos. mehr...

© Velka Botička
5 Tipps gegen Langfinger

Immer wieder werden Betreiber von Dachanlagen Opfer von Dieben. Gestohlen werden hauptsächlich Module und Wechselrichter, aber manchmal sind auch die Kabel weg. Wie Sie Ihre Dachanlage absichern können, lesen Sie in unseren Tipps. mehr...

ARCHIV
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.