szmtag

Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Der nordrhein-westfälische Umweltminister Johannes Remmel hatte Ende September in Düsseldorf ein Speicherförderprogramm versprochen. Seit gestern stehen nun die Anträge auf der Homepage seines Ministeriums bereit. Interessant ist: Remmel fördert Gewerbespeicher. Denn Geld bekommen stationäre Batteriespeicher nur in Verbindung mit einer Photovoltaikanlage, die über mindestens 30 Kilowatt Leistung verfügt.

Aktuelle Meldungen finden Sie in diesem Newsletter und auf unserem Online-Portal. Besuchen Sie uns auch auf Facebook und YouTube.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
Petra Franke
Petra Franke
AKTUELLE MELDUNGEN
© nhp
NRW fördert Gewerbespeicher

Die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen hält Wort. Ein neues Förderprogramm bezuschusst bis zur Hälfte der Ausgaben oder bis zu 75.000 Euro pro Speicher. Auch Thüringen will bald ein eigenes Programm starten. mehr...

ANZEIGE
PV-Strom vom Sommer im Winter nutzen

Der Stromspeicher-Hersteller SENEC bietet mit SENEC.Cloud eine Lösung für 100 % Strom-Unabhängigkeit. Damit nutzen Kunden 100% des selbst erzeugten Stroms. mehr...

AKTUELLE MELDUNGEN
© Tritec
Schweiz: BKW senkt Einspeisetarife

Der eidgenössische Stromversorger BKW senkt zum Jahreswechsel die Rückspeisetarife für unabhängige Erzeuger. Das betrifft auch die Betreiber von Solarstromanlagen. Die BKW verstärkt indes die Bemühungen, die Anlagenbetreiber bei der Optimierung des Eigenverbrauchs zu beraten. mehr...

© First Solar
Spanien fördert wieder Erneuerbare

Nach vier Jahren Moratorium kehrt die spanische Regierung offenbar zur Ökostromförderung zurück. Den aktuellen Plänen zufolge ist noch in diesem Jahr eine Versteigerung von rund einem Gigawatt Leistung geplant. Weitere Versteigerungen über drei Gigawatt sollen 2017 folgen. mehr...

Die EEG-Umlage für 2017 beträgt 6,88 Cent pro Kilowattstunde.
© SAG Solarstrom
EEG-Umlage für 2017 steht fest

Auf 6,88 Cent pro Kilowattstunde wird die EEG-Umlage in 2017 steigen. Das sind 0,53 Eurocent mehr als im Jahr 2016. Knapp zwei Milliarden Euro beträgt derzeit das Guthaben auf dem EEG-Umlage-Konto der Übertragungsnetzbetreiber. mehr...

© Walt Disney
Der Zauberlehrling der Energiewende

Am 14. Oktober 2010 starb Hermann Scheer, der maßgeblich das EEG und die Energiewende mitgestaltet hat. Mittlerweile ist von seinem Geist in der SPD nichts mehr zu spüren. Wir fragen: Haben die Genossen etwa ihren Zauberlehrling nicht gelernt? mehr...

TIPPS
© nhp
Tipp: So finden Sie den passenden Batteriespeicher

Solarstromspeicher sind komplex und die Herstellerzahl wächst immer weiter an. Insgesamt bieten auf dem deutschen Markt etwa 50 Speicherhersteller mehr als 300 Speicher an. Das ist bei der Auswahl zu beachten. mehr...

© Stiebel Eltron
11 Tipps zur richtigen Nutzung der Wärmepumpe

Wärmepumpen sind die effektivste Wärmetechnik, die der Markt bietet. Aber viele Planer und Installateure haben keinen Schimmer, welche Anforderungen diese Technik stellt. Deshalb werden oft Fehler gemacht. Wie Sie diese vermeiden können, erklären wir Ihnen hier. mehr...

ARCHIV
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.