szmtag

Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Was haben Enera, New 4.0, Windnode, C-Sells und Designetz gemein? Alle fünf sind Blaupausen für ein neues Stromsystem. Die innovativen Projekte zeigen, wie die fluktuierende Einspeisung aus Ökostromanlagen mit Hilfe von intelligenten Netzen, Speichern und abschaltbaren Lasten verbessert wird. Und zwar so, dass nirgendwo das Licht ausgeht oder eine Produktion stillsteht. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert die fünf Schaufenster mit insgesamt rund 200 Millionen Euro.

Aktuelle Meldungen finden Sie in diesem Newsletter und auf unserem Online-Portal. Besuchen Sie uns auch auf Facebook und YouTube.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
Petra Franke
Petra Franke
AKTUELLE MELDUNGEN
© Energa s.a.
Polen startet erste Ausschreibung

Die polnische Energieregulierungsbehörde versteigert am 30. Dezember 2016 Stromlieferverträge im Umfang von 1.575 Gigawattstunden. Dabei kommen die niedrigsten gebotenen Strompreise zum Zuge. Die Energiemenge muss über einen Zeitraum von 15 Jahren geliefert werden. mehr...

ANZEIGE
Installateure profitieren von Drohnen-Thermografie

ucair möchte mit einer Plattform für Thermografie-Inspektion mit Drohnen dafür sorgen, dass jeder PV-Besitzer die maximalen Erträge erhält. Dafür sind Installateure vor Ort ein wichtiger Partner – und profitieren selbst durch Provision und anschließendes Mehrgeschäft. Installateure können sich jetzt als ucair-Partner registrieren. mehr...

AKTUELLE MELDUNGEN
© Grundfos
Haustec.de hat es ausgerechnet: So viel verdienen Handwerker

Die Auftragslage im Handwerk ist blendend und die Fachkräfte-Nachfrage groß. Doch was verdienen Handwerker im Ausbaubereich? Und welche gewerkespezifischen Unterschiede gibt es? Hier die überraschenden Ergebnisse. mehr...

© GP Joule
Balkonmodule: Keine Gefahr bei Überlastung

Mit einer konstruktiven Diskussion über die Sicherheit von AC-Plug-in-Modulen haben etwa 50 Teilnehmer eines Workshops der DKE den Prozess der Normung dieser Anlagenklasse begonnen. Gegenwind gab es von Versicherungen und Elektrohandwerk. mehr...

© S-Flex
Aktuelle Umfrage: Wie kulant sind die Hersteller bei degradierten Modulen?

Die Qualität eines Anbieters misst sich nicht nur an seinen Produkten, sondern vor allem auch am Service, nachdem die Ware über den Tisch gegangen ist. Bei Solarmodulen stellen sich Mindererträge manchmal erst nach einer bestimmten Zeit ein. Dann müssen die Reklamationen professionell geprüft und bearbeitet werden. mehr...

© RWE
Blaupause Designetz startet

Vernetzt und smart. Das Projekt Designetz ist nun offiziell genehmigt und startet 2017: Insgesamt 46 Projektpartner unter der Federführung von RWE Innogy wollen nach eigenen Angaben eine Blaupause für die Energiewende entwickeln. mehr...

TIPPS
© Naturstrom, Herbert Stolz
Termintipp: Mieterstrom in NRW

Mieterstrom heißt das Zauberwort der Stunde, welches in der Energie- und Immobilienwirtschaft für Bewegung sorgt. Experten geben am 12. Dezember 2016 in Gelsenkirchen einen Überblick über das neue NRW-Förderprogramm zum Mieterstrom. mehr...

© ASUE
7 Tipps für die Heizsaison

Rund 40 Prozent aller Energie in Deutschland wird beim Heizen von Gebäuden verbraucht. Mit diesen sieben Tipps des Verbandes ASUE zum Start der Heizsaison sparen Sie bares Geld. mehr...

ARCHIV
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.