szmtag

Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Der Ausblick für 2017 ist gut, jedenfalls aus Sicht der Photovoltaikbranche. Geringere Abgaben und eine höhere Investitionssicherheit dürften den Inlandsmarkt für Solarstromanlagen aber auch für Batteriespeicher beleben. Ist denn schon Bescherung? Kurz vor dem Jahreswechsel hat der Bundestag das EEG überarbeitet: Die Doppelbelastung von Speichern mit der EEG-Umlage bei Mischbetrieb aus Eigenverbrauch und Netzstabilisierung entfällt nun – richtig so.

Der Weihnachtsmann kann also kommen. Der wohnt bekanntlich auf Grönland – auch auf der eisigen Insel rechnet sich Solarstrom mittlerweile! In diesem Sinne wünscht die Redaktion allen Lesern frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Der nächste Newsletter erscheint am 12. Januar.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
Petra Franke
Petra Franke
AKTUELLE MELDUNGEN
© IBC Solar
BSW Solar erwartet Marktbelebung im kommenden Jahr

Die Investitionsbedingungen haben sich stabilisiert, die Photovoltaik wurde von der EEG-Novelle dieses Jahres weitgehend verschont und die Anlagenpreise sinken weiter, währen ein Anstieg der EEG-Vergütung zu erwarten ist. Das macht die Photovoltaik attraktiver für Hauseigentümer, Gewerbetreibende und die anderen Kunden, die sich in den vergangenen Monaten zurückgehalten haben. mehr...

© Juwi
Brüssel genehmigt EEG-Novelle

Die Europäische Kommission sieht das EEG 2017 als konform mit dem Beihilferecht der EU an. Selbst die Abweichungen von den entsprechenden Richtlinien aus Brüssel hat die Kommission genehmigt. Dazu gehören die Bagatellgrenzen für Solar-, Wind- und Bioenergieanlagen sowie die Konzentration auf technologiespezifische Ausschreibungen. mehr...

© LED Solar Greenland
Solarstrom rechnet sich auf Grönland

Wenn es stimmt, was viele Kinder glauben, lebt der Weihnachtsmann auf Grönland. Er betreibt in Uummannaq sein Weihnachtspostamt. Was aber stimmt: Solarstrom rechnet sich dort über das Jahr. mehr...

© Fraunhofer Umsicht
Redox-Flow-Speicher für die Industrie

Das Fraunhofer Umsicht kombiniert erstmalig die solare Stromversorgung eines mittelständischen Betriebs mit Redox-Flow-Speichertechnologie. So soll ein Modellstandort für Systemkopplung in NRW entstehen. mehr...

© Grundfos
Wohnungs- und Energiewirtschaft kooperieren bei Wärmewende

Die Energiewende im Heizungskeller kommt weiterhin schleppend voran. Hier ergeben sich für die Versorger üppige Möglichkeiten, mit den Wohnungsunternehmen zusammenzuarbeiten, um gemeinsam neue Konzepte umzusetzen. mehr...

TIPPS
© Getec
Getec 2017: Energieeffizient planen, bauen und wohnen

Die Messe Gebäude-Energie-Technik feiert vom 17. bis 19. Februar 2017 in  Freiburg ihre zehnte Auflage. Die Getec erwartet über 220 Aussteller und über 10.000 Besucher. Sie bringt Bauherren, Handwerk, Planung und Hersteller zusammen. mehr...

© Gildemeister
Plattform Ertragsretter.de startet

Betreiber von Photovoltaikanlagen können ab sofort Hilfe über die für sie kostenlose Vermittlungsplattform Ertragsretter.de erhalten, wenn Störungsfälle bei Solaranlagen auftreten. mehr...

ARCHIV
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.