szmtag

Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Was erwartet die Branche 2017? Nach dem mauen Zubau im vergangenen Jahr wird es wieder etwas bergauf gehen. Analysten erwarten 1,4 Gigawatt neue Anlagenleistung am Netz. An guten Argumenten bei den Kunden sollte es nicht fehlen: Rund sechs Prozent Rendite erzielt eine neu installierte Anlage auf dem Hausdach – und die KfW-Förderung für Batteriespeicher kann seit Januar auch wieder angezapft werden. Auf gehts!

Aktuelle Meldungen finden Sie in diesem Newsletter und auf unserem Online-Portal. Besuchen Sie uns auch auf Facebook und YouTube.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
Petra Franke
Petra Franke
AKTUELLE MELDUNGEN
© Grammer Solar, Ettl
Photovoltaik lohnt sich 2017 mehr als zuvor

Sie benötigen Verkaufsargumente? Die Kosten für Photovoltaikanlagen sind weiter gesunken, der Eigenverbrauch wird aufgrund steigender Strompreise immer lukrativer. Und: Die Einspeisevergütung steigt wohl ab Februar 2017 wieder. mehr...

© Conergy
EuPD erwartet 2017 Marktwachstum auf 1,4 Gigawatt

Für das Jahr 2017 erwarten die Analysten einen Zubau von Photovoltaikanlagen in einer Größenordnung von 1,4 Gigawatt. Der Zubau wird vor allem von Freiflächenanlagen getrieben. Aber auch der Markt für private Dachanlagen nimmt Fahrt auf. mehr...

© Energetica
Österreich: Förderung durch die Oemag ausgebucht

Die Förderung von Photovoltaikanlagen durch die Oemag war auch in diesem Jahr innerhalb weniger Minuten ausgebucht – trotz sinkender Einspeisevergütung. PV Austria sieht darin ein deutliches Zeichen, dass das Interesse an Photovoltaikanlagen in Österreich ungebrochen ist. Investoren, die leer ausgegangen sind, haben in einigen Bundesländern alternative Fördermöglichkeiten. mehr...

© IBC Solar
Speicherpreise seit 2013 um 40 Prozent gesunken

Seit Jahresbeginn können wieder staatliche Zuschüsse aus dem Speicherförderprogramm der KfW beantragt werden. Förderfähig sind stationäre solare Batteriespeichersysteme in Verbindung mit einer maximal 30 Kilowatt leistenden Solarstromanlage. mehr...

© Engynious GmbH
Erfurt fördert Photovoltaik und Speicher

Das eigene Förderprogramm für Photovoltaikanlagen und Speichersysteme durch die thüringische Landesregierung wird gut angenommen. Nur anderthalb Monate nach den Start des Programms sind bereits mehr als 100 Förderanträge eingegangen. Es liegt aber noch viel Geld im Fördertopf. mehr...

TIPPS
© MVV Energie
OTTI-Veranstaltungen für Abonnenten der photovoltaik

Leser der photovoltaik können auch in diesem Jahr von unserer Partnerschaft mit dem Ostbayrischen Technologie- und Transferinstitut profitieren. Für ausgewählte Veranstaltungen erhalten Abonnenten unserer Zeitschrift den ermäßigten Mitgliederpreis. mehr...

© EES Award
Jetzt für den EES Award bewerben

Innovative Speicherlösungen treiben die Energiewende voran: Bereits zum vierten Mal wird der EES Award Ende Mai 2017 auf der Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme EES Europe verliehen. Bewerbungen können nun eingereicht werden. mehr...

ARCHIV
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.