szmtag
Hier klicken!

Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

In dieser Woche wurden zwei spannende Zahlen veröffentlicht: Die EEG-Umlage wird im nächsten Jahr auf knapp 6,8 Cent pro Kilowattstunde sinken. Und die Zuschlagswerte für die aktuelle Ausschreibung für Solaranlagen rutschten im Schnitt unter fünf Cent pro Kilowattstunde.

Seit zehn Jahren gibt es unsere Zeitschrift photovoltaik sowie die dazugehörige Onlineplattform. Ein Jubiläumsquiz mit attraktiven Preisen für unsere Leser darf da nicht fehlen. Last but not least ist gestern unser neues Heft geschienen: Integrierte Solarmodule kommen immer mehr aus der Nische. Viel Spaß bei der Lektüre.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
Petra Franke
Petra Franke
AKTUELLE MELDUNGEN
© IBC Solar
Solarstrom für unter fünf Cent

Die Bundesnetzagentur hat 20 Gebote mit insgesamt 222 Megawatt bei der aktuellen Ausschreibung für Solaranlagen bezuschlagt. Beachtlich ist der aufgerufene Preis, der damit erstmalig unter fünf Cent pro Kilowattstunden rutscht. mehr...

Gewinnspiel: 10 Fragen für 10 Jahre

Die photovoltaik feiert Geburtstag. Seit zehn Jahren gibt es mittlerweile unsere Zeitschrift und unsere Onlineplattform. Feiern Sie mit und nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil. Attraktive Preise warten auf die Gewinner. mehr...

© Felix Streck
München soll raus aus der Kohle

Ein Bürgerentscheid bestimmt am 5. November über den Weiterbetrieb eines riesigen Kohlekraftwerks im Norden Münchens. Sollten die Initiatoren gewinnen, muss der Meiler bis 2022 stillgelegt werden. mehr...

© Velka Botička
Solar-Cluster: Zwei Vorschläge zur Reduzierung der EEG-Umlage

Das Solar-Cluster Baden-Württemberg hat zwei Vorschläge gemacht, wie die EEG-Umlage noch weiter gesenkt werden kann. Damit werde die deutsche Ökostrombranche international wettbewerbsfähiger. Das sei auch notwendig, angesichts eines heranwachsenden Milliardenmarktes. mehr...

© Grafik: BDEW
EEG-Umlage sinkt auf knapp 6,8 Cent pro Kilowattstunde

Die Ökostromumlage für das Jahr 2018 wird 6,792 Cent pro Kilowattstunde betragen. Sie liegt damit 1,3 Prozent niedriger als im Vorjahr (6,880 Cent). Das haben die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, TenneT und TransnetBW nun verkündet. mehr...

TIPPS DER REDAKTION
© memodo
Von Experten für Experten: Speichertage bei Memodo

Der Münchener Solarfachhändler Memodo bietet im Herbst wieder eintägige Schulungen speziell zu Stromspeichern an. Die Speichertage finden bundesweit statt. Willkommen sind Installateure, Solarteure, Projektierer, Anlagenplaner und Energieberater. Für sie ist das Angebot kostenfrei. mehr...

© Stiebel-Eltron
Verkaufen mit dem Pass-Prinzip

Emotionale Ansprache der Kunden heißt das Zauberwort. Installateure können in eintägigen Seminaren lernen, was das für Sie bedeutet, und wie sie neue Kunden gewinnen können. Der erfahrene Vertriebsexperte Christian Steinberg hat dafür das Pass-Prinzip erfunden. Er bietet die Seminare im Herbst bundesweit an. mehr...

AKTUELLE AUSGABE
Cover photovoltaik 10/2017
Die aktuelle Ausgabe der photovoltaik (10/2017) ist erschienen.

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen und als PDF abrufen. Die Top-Themen dieser Ausgabe:  

BIPV: E-Fassade fürs Eigenheim

BIPV: Ziegel unter Strom

Speicher: Produkte vergleichbar machen

ARCHIV
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Sabine Detscher
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.