szmtag

Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Handwerker, Hersteller oder Energieversorger dürfen ab Dezember 2017 die Energieberatung für Wohngebäude und mittelständische Unternehmen durchführen, wenn sie die in der Förderrichtlinie vorgegebene Mindestanforderung an die fachliche Qualifikation erfüllen. Bisher waren dafür nur Energieberater, Architekten oder Ingenieure zugelassen, die kein wirtschaftliches Eigeninteresse an Maßnahmen zur Energieeffizienz haben.

Unabhängige Energieberater üben daran Kritik, wie in der Diskussion in unserem Schwestermagazin Gebäude-Energieberater zu sehen ist.

Aktuelle Meldungen finden Sie in diesem Newsletter und auf unserem Online-Portal. Besuchen Sie uns auch auf Facebook.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
Petra Franke
Petra Franke
AKTUELLE MELDUNGEN
© IBC Solar
Mehr Solarparks werden außerhalb von Auktionen gebaut

In Deutschland sind in diesem Jahr bisher 45 Freiflächenanlagen mit einer jeweiligen Leistung zwischen 740 und 750 Kilowatt errichtet. Weitere Anlagen sind bei den Projektierern in der Planung. Die Nachfrage nach solchen Lösungen steigt. mehr...

Biegeradius
© Eon/Michael Blödner
Risiko von Lichtbögen reduzieren

Ein kompaktes Merkblatt gibt Planern und Installateuren praktische Hinweise, um bei der Installation von Solaranlagen das Risiko von Lichtbögen zu reduzieren. Wichtige Branchenakteure haben sich zusammengetan und gemeinsam Handlungsempfehlungen zusammengetragen. mehr...

© Forschungszentrum Jülich
In die Eisen-Luft-Batterie geblickt

Wissenschaftler des Forschungszentrums Jülich haben einen tiefen Blick in die Eisen-Luft-Batterie geworfen. Die Ergebnisse gelten als ein Schlüssel für die Weiterentwicklung der Technologie. Diese hat schließlich einige Vorteile gegenüber der Lithium-Ionen-Batterie, wie sie heute üblich ist. mehr...

© Sonnen GmbH
Sonnen verkauft im Oktober fast 1.500 Speicher

Der Wildpoldsrieder Speicherhersteller Sonnen hat im Oktober einen neuen Absatzrekord erreicht. Die Zahl der ausgelieferten Speicher übersteigt alle bisherigen Monatsabsätze. Neben Deutschland und Österreich nehmen weitere Märkte Fahrt auf. mehr...

© GETEC
Zwei neue Richtlinien für Energieberater

Zwei neue Richtlinien erweitern künftig den Kreis antragsberechtigter Energieberater in den Beratungsfeldern Wohngebäude und mittelständische Unternehmen. Sie gelten ab 1. Dezember 2017. mehr...

© SwissGrid
Schweiz will Strommarkt liberalisieren

Die Energiekommission des Nationalrates hat die vollständige Liberalisierung des Strommarktes beschlossen. Der Bundesrat soll dazu entsprechende gesetzliche Rahmenbedingungen schaffen. Dann kann jeder Schweizer seinen Stromanbieter selbst wählen. mehr...

TIPP DER REDAKTION
© Mannheimer Versicherungen
Solartipp: Lassen Sie sich die Garantien genau erklären!

Neben der gesetzlich vorgeschriebenen Produkthaftung und der Gewährleistung der Hersteller und Importeure gibt es verschiedene Garantien. Sie sind Versprechen der Hersteller für bestimmte Funktionen ihrer Produkte. Hierbei ist zu beachten, wie sinnvoll solche Garantien sind. Kann man sie mit den üblichen Prüfmitteln des Elektroinstallateurs überhaupt nachweisen? mehr...

ARCHIV
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Armin Gross, Robert Reisch
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.