szmtag
Hier klicken!

Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Die Blockchain ist in aller Munde, nicht nur wegen der Digitalwährung Bitcoin. Ein Experte für IT-Sicherheit belebt nun die Debatte, ob das Digitalisierungsgesetz nicht das Aus für die innovative Technologie in der Energiewelt bedeuten könnte.

2017 ist bald Geschichte. Es wird in die Annalen als das Jahr eingehen, in dem die Photovoltaik global den Durchbruch geschafft hat. 108 Gigawatt Zubau werden im nächsten Jahr prognostiziert. Lesen Sie im neuen Blog des Chefredakteurs, welche Aufgaben und Chancen in 2018 auf die Branche warten. Aktuelle Meldungen finden Sie in diesem Newsletter und auf unserem Online-Portal. Besuchen Sie uns auch auf Facebook.

Die Redaktion wünscht allen Lesern frohe und erholsame Feiertage sowie einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
Petra Franke
Petra Franke
AKTUELLE MELDUNGEN
© SMA
Steht die Blockchain in der Energiewelt vor dem Aus?

Die Blockchain hat nach Ansicht von Experten das Potenzial die Energiewelt umzukrempeln. Der Beauftragte für Informationssicherheit bei SMA erklärt gegenüber photovoltaik, warum das neue Digitalisierungsgesetz der Bundesregierung dies konterkariert. mehr...

© Berliner Stadtwerke
EU: Bestandsanlagen zahlen keine EEG-Umlage für eigenen Strom

Die EU Kommission hat die vollständige Befreiung von der EEG-Umlage für eigenen Strom aus Bestandsanlagen beihilferechtlich erlaubt. Denn die Genehmigung der bisherigen Regelung läuft Ende 2017 aus. Diese Neuerungen kommen. mehr...

© Christian Hofer/Wien Energie
Österreich will bis 2030 komplett auf Ökostrom umsteigen

Die neue rechts-konservative Bundesregierung verfolgt mit ihrem Programm für die kommende Legislaturperiode das Ziel, die Stromversorgung bis 2030 komplett auf erneuerbare Energien umzustellen. Entsprechend sind auch die Förderinstrumente neu zu ordnen. Sämtliche Eigenverbrauchsabgaben sollen wegfallen. mehr...

© IHS Markit
108 Gigawatt für 2018 prognostiziert

Die Marktforscher von IHS Markit gehen davon aus, dass im kommenden Jahr weltweit Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 108 Gigawatt neu installiert werden. Größter Einzelmarkt bleibt China. mehr...

© Energy Brainpool
Stromhandel zwischen Nachbarn wird erschwert

Ein Stromhandel zwischen privaten Energieproduzenten und ihren Nachbarn könnte mit einfachen Maßnahmen zu einem dynamischen Markt werden. Allerdings sind die rechtlichen Hürden noch zu hoch. mehr...

Expertentipps
© Bender
Kein Ausfall bei Isolationsfehler

Umwelteinflüsse schwächen die Isolierung oder zerstören sie sogar. Bei ungeerdeten Systemen kann der Widerstandsverlauf kontinuierlich und lückenlos beobachtet werden, bevor der Wechselrichter die Anlage abschaltet. mehr...

© First Solar
Garantien für Module: Nicht selten trügt der Schein

Um Investitionen gegen Mängel abzusichern, bieten die Hersteller von Modulen umfangreiche Garantien an. Doch die Bestimmung zur Modulleistung und Fehlern in der Fertigung sind nicht selten verworren und komplex. mehr...

ARCHIV
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Armin Gross, Robert Reisch
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.