szmtag

Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Mit der Insolvenz von Solarworld hat sich der größte europäische Modulhersteller verabschiedet. Nun meldet Energetica aus Österreich einen überraschenden Coup: Eine Fabrik mit einer jährlichen Gigawattproduktion soll in Kärnten entstehen. Anfang nächsten Jahres soll die erste Fertigungslinie anlaufen. Damit trotzt Europa der Asiatischen Übermacht, die aggressiv in den Markt drückt.

Weitere aktuelle Meldungen finden Sie in diesem Newsletter und auf unserem Online-Portal. Besuchen Sie uns auch auf Facebook und YouTube.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
Petra Franke
Petra Franke
AKTUELLE MELDUNGEN
© Energetica
Energetica baut Gigawattfabrik in Österreich

Der Modulhersteller Energetica baut in Liebenfels, vor den Toren der Kärntener Landeshauptstadt Klagenfurt, eine neue Modulfabrik mit einer jährlichen Produktionskapazität von einem Gigawatt. Damit will das Unternehmen neue Technologien in die Massenfertigung überführen und gleichzeitig die Produktionskosten senken. mehr...

© BlueSky Energy
Blue Sky Energy installiert Salzwasserbatterie in Uppsala

Die neu gebaute Tiunda Schule im schwedischen Uppsala hat nicht nur eine Solaranlage auf dem Dach, sondern auch einen Speicher im Keller. Wichtig war dabei, dass der Speicher sicher ist und die verwendeten Materialien ungiftig sind. mehr...

© EKT Klaus Hohenwarter
Tirol: 300.000 Solarabfragen pro Jahr

Das Bundesland Tirol kann auf eine rege Nutzung des bestehenden Solarkatasters zurückblicken. Die 300.000 Anfragen seien ein Zeichen für ein riesiges Interesse der Tiroler an der Nutzung der Solarenergie, betont der zuständige Landesrat Johannes Tratter. mehr...

© Vorsatz.Media
Neues Video: Vorteile der Halbzellenmodule

Der Modulhersteller Luxor Solar stellt ein neues Halbzellenmodul vor. Im Video erklärt Thomas Dessoi, Vertriebsleiter von Luxor Solar in Deutschland, die Vorteile der Technologie mit geschnittenen Zellen. mehr...

© IBC Solar
IBC Solar gründet Tochter in Schweden

IBC Solar gründet eine neue Gesellschaft in Schweden mit Sitz in Stockholm. Der Fokus liegt auf dem Großhandelsgeschäft. Denn der Markt für private und kleine gewerbliche Solaranlegen bis 50 Kilowatt kommt zunehmend in Fahrt. mehr...

TIPPS DER REDAKTION
© Velka Botička
Solartipp: Den Generator durchmessen

Eine Solaranlage muss regelmäßig durchgemessen werden, damit der Betreiber auch weiß, dass der Generator auf dem Dach sicher ist. Denn Schäden im Kabelsystem senken nicht nur die Erträge. Sie sind auch gefährlich. mehr...

© Juwi
Webinar zu Teilnahme an PV-Ausschreibungen in Frankreich

Bis 2020 werden in Frankreich Photovoltaikprojekte mit rund 3,8 Gigawatt Leistung ausgeschrieben. Im Webinar des Deutsch-Französischen Büros für die Energiewende können Installateure wertvolle Hinweise zu Bedingungen und Kleingedrucktem erfahren. mehr...

ARCHIV
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Armin Gross, Robert Reisch
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.