szmtag

Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Batteriezellfertigung in Deutschland: Dafür tun sich verschiedene Unternehmen nun zusammen. Finanzielle Unterstützung vom Bund für dieses Forschungsvorhaben gibt es auch. Zudem gibt es gute Nachrichten für die Photovoltaik: Renditen möglich, Modulqualität gestiegen.

Tagesaktuelle Meldungen finden Sie auf unserer Website. Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter. Informative Videos erwarten Sie auf YouTube.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
Petra Franke
Petra Franke
AKTUELLE MELDUNGEN
© Niels H. Petersen
Heimisches Konsortium will Batteriezellen in Deutschland produzieren

Die Terra E Holding plant mit weiteren Firmen 2020 eine Zellfertigung in Deutschland zu errichten. Entscheidende Teile der Wertschöpfung einer Batterieherstellung sollen somit bei deutschen Firmen bleiben. mehr...

ANZEIGE
Wir bringen Sie zu den Neuheiten – SBZ Guided Tours zur ISH 2019

Vom 11.-15. März findet die ISH 2019 in Frankfurt am Main statt. Die SBZ SANITÄR.HEIZUNG.KLIMA bietet dem SHK-Fachhandwerk an allen Messetagen geführte Rundgänge zu den Innovationen der Sanitär- und Heizungsbranche. Jetzt kostenlos anmelden. Mehr erfahren...

AKTUELLE MELDUNGEN
© Fraunhofer IEE
Forscher suchen Altanlagen

Die Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts in Kassel gehen zwei Fragen nach: Wie lange können Solarmodule stromen? Und welche Faktoren lassen ihre Solarerträge schwinden? Dazu brauchen sie Solargeneratoren, die mindestens 15 Jahre alt sind. mehr...

© PI Berlin
Modulqualität ist gestiegen

Das Photovoltaikinstitut Berlin hat seine Erkenntnisse aus mehr als 250 Modulfabrik-Audits in einem Whitepaper zusammengefasst. Die Qualität der Module sei insgesamt gestiegen. Einige gängige Ansichten, wer gute Qualität liefert, müssten jedoch revidiert werden. mehr...

© MVV Energie
Dachanlagen bringen bis acht Prozent Rendite

Photovoltaikanlagen sind in den vergangenen zwölf Monaten um rund fünf Prozent günstiger geworden. Der Ertrag ist aber stabil geblieben: Zwar ist die Einspeisevergütung im Jahr 2018 analog zu den Anlagenkosten gesunken, mehr Gewinn beim Eigenverbrauch wiegt dies jedoch auf. mehr...

© Wircon
Eintragungspflicht: Marktstammdatenregister startet Ende Januar 2019

Ab 31. Januar 2019 wird das Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur online zur Verfügung stehen.  Alle Betreiber müssen sich und ihre Anlagen dort registrieren. Das Verzeichnis löst das Anlagenregister und Photovoltaik-Meldeportal ab. mehr...

TIPPS DER REDAKTION
© Eon
Ausfallrisiko von Wechselrichtern minimieren und Brennstoffzellensysteme für die Gebäudeversorgung

Griff ins Schatzkästlein: Lesen Sie vertiefende Fachberichte und aktuelle Einschätzungen zur Marktentwicklung. Diese Themen empfiehlt Ihnen die Redaktion: mehr...

© Eurosolar
Den Deutschen und Europäischen Solarpreis gewinnen

Akteure der Branche sind bis Ende Mai 2019 aufgerufen, Bewerbungen und Vorschläge für den Deutschen Solarpreis einzureichen. Gesucht werden Ökostromprojekte für die Solarpreise von Eurosolar.   mehr...

© Vorsatz.Media
Video: solare Carports mit transparenten Modulen

Erich Merkle, Chef von Almaden Europe, zeigt wie stabil transparente Glas-Glas-Module für Carports sind. mehr...

ARCHIV
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Armin Gross, Robert Reisch
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Heiko Schwarzburger
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.