szmtag

Neuigkeiten aus der Photovoltaikbranche

Nach monatelangem Verhandeln hat die Regierung nun 40 Milliarden Euro abgesegnet, um die bisherigen Braunkohlereviere beim anstehenden Wandel zu unterstützen. In die Zukunft zu investieren, ist der richtige Weg. Solarparks und große Batterieparks werden künftig in der Lausitz arbeiten. Anders sieht es nach dem Skandal-Video der FPÖ bei den Nachbarn in Österreich aus. Ob das Erneuerbare-Ausbau-Gesetz wie geplant zum Jahreswechsel kommt, ist mehr als fraglich.

Tagesaktuelle Meldungen finden Sie auf unserer Website. Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter. Informative Videos erwarten Sie auf YouTube.

PS: Bitte beachten Sie auch unsere Umfrage zu EMV-Problemen durch DC-Optimierer!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.photovoltaik.eu
Ihr photovoltaik-Team

Heiko Schwarzburger
Heiko Schwarzburger
Petra Franke
Petra Franke
AKTUELLE MELDUNGEN
© Greenpeace, Christian Mang
Kabinett beschließt Strukturförderung von Kohleregionen mit 40 Milliarden

Das Bundeskabinett hat die vom Wirtschaftsminister Peter Altmaier vorgelegten Eckpunkte für einen strukturpolitischen Wandel der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ beschlossen. mehr...

ANZEIGE
© Renusol Europe GmbH
Der neueste Stand in Sachen Photovoltaik Montagesystem Auslegung

Der Renusol PV-Configurator spart effektiv Kosten, indem er zielgenau die für die Betriebssicherheit der Anlage erforderlichen Montagekomponenten ermittelt und präzise als Bauplan ausgibt. Das spart unnötige Teile und beschleunigt den Einbau.
Auch die Auslegung selbst ist unerreicht schnell - ein geübter Nutzer kann ein Projekt in nur 90 Sekunden auslegen. Kostenlos nutzen:www.pv-configurator.com

AKTUELLE MELDUNGEN
© DKey85/Wikipedia
Klimaklage: Verfassungsbeschwerde bisher nicht bearbeitet

Vor einem halben Jahr reichte der Solarenergie-Förderverein eine Verfassungsbeschwerde wegen unzureichender deutscher Klimaschutzpolitik ein. Außer einer Eingangsbestätigung gab es bisher keine Reaktion. mehr...

© Fraunhofer ISE
Energy-Charts des Fraunhofer ISE erweitert

Das Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE hat seine Energy Charts überarbeitet und erweitert.  Wer visuell aufbereitete Fakten und Argumente zur Energiewende sucht, wird hier fündig. mehr...

© EKT/Klaus Hohenwarter
Österreichs Regierungskrise wird zur Gefahr für die Energiewende

Mit Blick auf die Regierungskrise fordert der Dachverband der Erneuerbaren in der Alpenrepublik die Bildung einer Expertenarbeitsgruppe, die das Erneuerbare-Ausbau-Gesetz so schnell wie möglich auf den Weg bringt. Sonst droht dem Land in Sachen Klimaschutz und Energiewende ein Jahr Stillstand. mehr...

© Heiko Schwarzburger
Umfrage: EMV-Probleme durch DC-Optimierer?

In der Schweiz haben einige Anlagen die Frequenzbänder des Amateurfunks gestört. Diese Systeme waren mit DC-Optimierern ausgestattet. Nun müssen die Anlagen aufwändig umgebaut oder stillgelegt werden. Wir fragen: Welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht? mehr...

© Berliner Energietage
Berliner Energietage: Mieterstrom ohne Bürokratie

Im Rahmen der Berliner Energietage fand heute eine Diskussionsrunde zum Mieterstrom großen Anklang. Die von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen organisierte Veranstaltung war ausgebucht. mehr...

TIPPS DER REDAKTION
© Messe Augsburg/Marco Kleebauer
Veranstaltungstipp: Off-Grid-Workshop in Augsburg

Für drei Tage treffen sich im September Experten und Interessierte zum Thema unabhängige Stromversorgung. Produktschulungen und praxiserprobte Lösungen für die autarke Stromversorgung stehen im Mittelpunkt. mehr...

© Nissan
Zum Download: Elektrische Nutzfahrzeuge für gewerbliche und kommunale Fuhrparks

Diese bislang einzigartige Marktübersicht bietet die wichtigsten im deutschsprachigen Raum erhältlichen Fahrzeugmodelle mit vollelektrischem Antrieb (Stand April 2019). Sie entstand in enger Zusammenarbeit mit der Fachmesse Power2Drive in München. mehr...

ARCHIV
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Armin Gross, Robert Reisch
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Heiko Schwarzburger
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.