szmtag

Sondernewsletter Eigenstromversorgung in der Landwirtschaft

Die Photovoltaik bietet Landwirten eine gute Möglichkeit, mit selbst erzeugtem Strom die Energiekosten zu senken. Denn die Voraussetzungen sind gut. Ausreichend große Flächen sind vorhanden. Außerdem steigen die Stromkosten aus dem Netz stetig. Ein Umstieg lohnt sich immer mehr.

In Kooperation mit der Fachzeitschrift photovoltaik zeigt Ihnen die DLG in einem monatlichen Newsletter Lösungen für die Eigenversorgung von Landwirtschaftsbetrieben mit Solarstrom auf. Hier finden Sie auch Informationen, wie sie einen schon vorhandenen Solargenerator auch nach Auslaufen der 20jährigen Einspeisevergütung wirtschaftlich weiter betreiben können.

Wir wünschen Ihnen eine informative Lektüre.

Ihre Teams von DLG und photovoltaik

Marcus Vagt, Projektleiter EnergyDecentral
Heiko Schwarzburger, Chefredakteur photovoltaik
AKTUELLE MELDUNGEN
© Powertrust
Nachts mit Solarstrom kühlen

Ein Landwirt im Rheinland hat seine Stromversorgung selbst in die Hand genommen. Er kühlt seine Ernte mit Solarstrom. Mit dem Speicher kann er das auch nachts tun. mehr...

ANZEIGE
© Huawei
Smarte PV-Lösungen für Ihre gewerbliche Anlage!

FusionSolar ist Huaweis intelligente und kostengünstige Antwort für private und gewerbliche PV-Anlagen: die Wechselrichter sind nicht nur höchst effizient und langlebig, sondern sorgen durch Ihr robustes Design für noch mehr Energieunabhängigkeit!
Informieren Sie sich jetzt bei unseren Partnern in Ihrer Nähe! Mehr erfahren...

AKTUELLE MELDUNGEN
© SMA
Energiemanagement sorgt für Solarstrom rund um die Uhr

Um möglichst viel selbst produzierten Solarstrom selbst nutzen zu können, setzt ein Milchviehbauer auf ein umfangreiches Energiemanagementsystem. Es verteilt den Strom für Melkanlage und die Futtermischanlage optimal. mehr...

© Energa SA
Solarparks steigern die Artenvielfalt

Die Nutzung von Freiflächen für den Bau von Solarparks sorgt dafür, dass die Artenvielfalt in diesem Gebiet drastisch zunimmt. Damit werden die Anlagen zu einem Teil des Kampfes gegen das Insektensterben. mehr...

TERMINHINWEIS
© SolarEdge
Webinar am 16.12.19: Eigenstrom für Landwirte – eine gute Investition

Viele Dächer in der Landwirtschaft eignen sich perfekt für die Installation von Photovoltaikanlagen. Die Investition rentiert sich vor allem dann, wenn nicht nur die Kosten für die Anlage gering, sondern die Erträge hoch sind. Innovative Solartechnologien, wie sie SolarEdge entwickelt hat, verbinden beides miteinander. Damit produzieren die Anlagen über die Gesamtlaufzeit von 20 Jahren mehr Energie. Längere Garantiezeiten und ein kostenloses Monitoring senken die Betriebskosten. mehr...

AKTUELLE MELDUNGEN
© Next2Sun

Agrophotovoltaik: Senkrecht in Irland

Das Next2Sun-Anlagenkonzept setzt auf senkrechte Aufständerung. Klientel sind vor allem landwirtschaftliche Betriebe. Jetzt wurde eine Anlage in Irland fertiggestellt. mehr...

PV-NL 27.11.2019 Energy Decentral FB
ARCHIV
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  
Bei uns geht nichts verloren
Haben Sie einen photovoltaik-Newsletter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...
IMPRESSUM
Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Armin Gross, Robert Reisch
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Heiko Schwarzburger
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.