photovoltaik Ausgabe: 06-2013

Steca Elektronik

Modulfelder flexibel kombinierbar

Steca präsentiert im Segment der Maximum Power Point Laderegler seine Neuentwicklung Tarom MPPT 6000. Als universeller Spitzenladeregler mit einem Eingangsspannungsbereich bis 200 Volt können alle Arten von Solarmodulen in unterschiedlichen Verschaltungen verwendet werden. Es stehen zwei Eingänge zur Verfügung, die wahlweise parallel geschaltet oder getrennt verwendet werden können. So sind unterschiedliche Modulfelder an einem Laderegler flexibel kombinierbar. Der maximale Wirkungsgrad liegt laut Steca bei über 98 Prozent. Als Anzeigeeinheit fungiert ein LCD-Grafik-Display mit Hintergrundbeleuchtung. Optional steht ein externer Temperatursensor zur Verfügung.

Steca Elektronik GmbH  87700 MemmingenTelefon (08331) 85 58-0  Fax (08331) 85 58-131 http://www.steca.com

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Aktuelles Heft

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Wie lange muss ein Kunde bei Ihnen derzeit auf die Realisierung eines Auftrags warten?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine