photovoltaik Ausgabe: 07-2015

Alumero

Unebenheit ausgleichen

Das neue Befestigungssystem Aerocompact 2.0 für Photovoltaikanlagen von Alumero aus Österreich erleichtert es, Module auf Dachflächen mit Unebenheiten zu installieren. Das neue Design des Befestigungssystems vereinfacht auch die Verlegung von Kabeln. Beim neu entwickelten Befestigungssystem hat der Hersteller den Abstand der Module zur Dachfläche erweitert. Dadurch eignet sich das System gut, wenn größere Unebenheiten auf der Dachfläche auszugleichen sind.

Das System ist in drei verschiedenen Neigungswinkeln erhältlich und erlaubt damit eine gute Anpassung an die Bedingungen vor Ort. Für alle drei Varianten gibt es nur mehr eine Ballastwanne, was den Lager- und Logistikaufwand für den Verarbeiter vereinfacht. Die Wannen können für hohe Windlasten mehr Ballast als bisher aufnehmen und verteilen Punktlasten flächig. Neu sind Aluclips an der Bautenschutzmatte sowie eine nach internationalen Normen gestaltete Modulklemme zur Erdung.

Die patentierten Systeme des Unternehmens senken den Montageaufwand für Flachdachanlagen. Alle Systeme sind geprüft für Windgeschwindigkeiten bis 250 Kilometer pro Stunde und ETL-zertifiziert nach der UL 2703.

Alumero Systematic Solutions

A–5164 Seeham

Telefon: (0043) 62 17 68 410

alumero@alumero.at

www.alumero.at

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Aktuelles Heft

Die aktuelle Ausgabe

PV 06-2018

Zum Inhalt >

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen.

Jetzt abonnieren

Einzelheftbestellung

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Sind Ihre Kunden beunruhigt, weil der Einspeisevorrang für erneuerbare Energien diskutiert wird?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine

Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote

zum Stellenmarkt