photovoltaik Ausgabe: 03-2017

Phoenix Contact

Schneller im Feld anschließen

In rauer Umgebung muss Strom auch bei schwierigen Umgebungsbedingungen sicher verteilt werden. Hier bietet das Installationssystem QPD von Phoenix Contact eine Lösung zur Energieverteilung an. Die Installation erfolgt laut Hersteller einfach und flexibel. Die Zeitersparnis vor Ort beträgt demnach bis zu 80 Prozent.

Mit dem komfortablen Schneidklemmanschluss IDC werden Leitungen bis zu fünf mal sechs Quadratmillimeter ohne Spezialwerkzeug angeschlossen. Spannungen bis zu 690 Volt und Ströme bis 40 Ampere sind problemlos übertragbar. Durch die hohe Schutzart IP 68/IP 69K sorgt das Installationssystem auch in rauen Umgebungen für die erforderliche sichere und beständige Verbindung.

Die Produktfamilie des QPD-Installationssystems umfasst Steck-, und Leitungsverbinder, H- und T-Verteiler sowie Wanddurchführungen. Damit kann der Anwender seine individuelle Installation bis hin zur Bedarfsstelle umsetzen.

Phoenix Contact

32825 Blomberg

Telefon (052 35) 31 20 00

Fax (052 35) 31 29 99

www.phoenixcontact.com

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Aktuelles Heft

Die aktuelle Ausgabe

PV 09-2019

Zum Inhalt >

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen.

Jetzt abonnieren

Einzelheftbestellung

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Was sollte die nächste zentrale Forderung der Photovoltaikbranche an die Politik sein?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine