photovoltaik Ausgabe: 07-2019

Tesvolt

Megawattspeicher im Container

Der Anbieter von Gewerbespeichersystemen Tesvolt stellt den neuen Megawatt-Batteriespeicher TPS 2.0 vor. Dem Unternehmen zufolge sorgen weiterentwickelte Batteriemodule und technische Innovationen für eine verbesserte Wirtschaftlichkeit des Lithiumspeichers, sodass er rund 40 Prozent preisgünstiger ist als sein Vorläufermodell.

Der Container ist mit bis zu einer Kapazität von 4,4 Megawattstunden für jeden Anwendungszweck geeignet und kann überall auf der Welt aufgestellt werden, weil er Temperaturen zwischen minus 40 und 55 Grad Celsius standhält. Der TPS 2.0 ist schwarzstartfähig, KI-ready und kann aus der Ferne gewartet werden. Die Batteriemodule kommen von Samsung SDI. Ein neu entwickeltes dynamisches Balancing der Batteriemodule und ein innovatives Thermomanagement machen den Megawattspeicher besonders leistungsfähig.

Das erhöht zudem die Wirtschaftlichkeit: Im Vergleich zu ähnlichen Großspeichern spart der TPS 2.0 rund 30 Prozent der Betriebskosten ein, verspricht Tesvolt. Die Container sind in den ISO-Standardmaßen 20, 40 und 45 Fuß erhältlich. Am Einsatzort wird der Container an das System Sunny Central Storage von SMA angeschlossen, das ebenfalls in einem Containermodul angeliefert werden kann.

Tesvolt

06886 Lutherstadt Wittenberg

Telefon (08 00) 83 78 658

info@tesvolt.com

www.tesvolt.com

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Aktuelles Heft

Die aktuelle Ausgabe

PV 09-2019

Zum Inhalt >

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen.

Jetzt abonnieren

Einzelheftbestellung

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Was sollte die nächste zentrale Forderung der Photovoltaikbranche an die Politik sein?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine