photovoltaik Ausgabe: 05-2019

Smartfox

Energiemanager steigert Eigenverbrauch

Das Energiemanagementsystem (EMS) Smartfox Pro von der Firma Dafi aus Österreich hilft, überschüssigen Solarstrom zu verwerten. Das EMS wurde seit 2012 immer weiterentwickelt, mittlerweile ist schon die vierte Generation auf dem Markt. Bei zu viel Solarstrom werden über einen analogen Ausgang ein oder zwei Heizstäbe über einen Leistungssteller stufenlos angesteuert, um Wasser zu erhitzen. Der Smartfox Pro verfügt über vier Relaisausgänge und kann weitere Verbraucher ansteuern – wie eine Smart-Grid-fähige Wärmepumpe oder eine Poolpumpe.

Um ein Elektrofahrzeug zu laden, wird die Ladestation der Firma bei 1,3 Kilowatt Überschuss einphasig angesteuert. Ab 4,3 Kilowatt Überschuss schaltet sie auf dreiphasigen Betrieb. Es kann zwischen Überschussladung und Zwangsladung gewählt werden.

Ein dynamisches Lastmanagement ist in der Software enthalten, damit der Netzanschlusswert des Hauses nicht überschritten wird. Das EMS wird auf die Hutschiene im Verteilerschrank montiert und per LAN mit dem Internetrouter verbunden. Ein vollständiges Monitoring steht zur Verfügung.

Dafi | Smartfox

A-5531 Eben im Pongau

Telefon: (+43 660) 68 74 246

verkauf@smartfox.at

www.smartfox.at

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Aktuelles Heft

Die aktuelle Ausgabe

PV 06-2019

Zum Inhalt >

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen.

Jetzt abonnieren

Einzelheftbestellung

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Wann werden Sie Ihre Bestandsanlage ins neue Marktstammdatenregister eintragen?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine