photovoltaik Ausgabe: 01-2017

Pixolus

Scannen statt tippen

In Deutschland müssen auch künftig fast alle Zähler manuell abgelesen werden – trotz Smart Meter. Eine Alternative bietet das Start-up Pixolus: das Einscannen der Zählerstände per Kamera. Die Erfassung von Strom-, Gas-, Wasser- und Wärmezählern per Smartphone oder Tablet ist für iOS und Android erhältlich. Jüngste Ergänzung ist die Scanfunktion für Zähler mit rollierenden LCD-Anzeigen inklusive Erkennung des OBIS-Codes. Per Bilderkennung werden mechanische und digitale Zählerstände schnell und korrekt automatisch erfasst. Die Zähler selbst können per Barcode-Reader identifiziert werden, festgehalten durch ein Belegfoto.

Versorger können die Bilderkennung von Pixolus sowohl in Kunden-Apps als auch in Ablesesoftware verwenden. Mit Pixometer bietet Pixolus auch eine schlanke Cloud-Lösung zur Verbrauchserfassung an. Zielgruppen sind unter anderem Versorger, Hausverwaltungen sowie Wohnungswirtschaft. Zählerstände mit Zeitangabe und Belegfoto werden ins Webportal synchronisiert und können von dort exportiert und in eigenen Systemen weiterverwendet werden.

Pixolus

50933 Köln

Telefon (0221) 94 99 92 21

info@pixolus.de

pixolus.de

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Aktuelles Heft

Die aktuelle Ausgabe

PV 06-2018

Zum Inhalt >

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen.

Jetzt abonnieren

Einzelheftbestellung

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Sind Ihre Kunden beunruhigt, weil der Einspeisevorrang für erneuerbare Energien diskutiert wird?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine

Stellenmarkt

Aktuelle Stellenangebote

zum Stellenmarkt