photovoltaik Ausgabe: 05-2014

Storm Energy

Degradation ohne Schrecken

Eine spannungsbedingte Degradation passiert schleichend: Die Leistung geht kaum wahrnehmbar, aber dafür stetig verloren. Auf diese Weise können sich im Laufe der Zeit erhebliche Stromverluste summieren. Das weiterentwickelte Programm Sunsniffer der Nürnberger Firma Storm Energy schafft nun Abhilfe. Es sammelt permanent Moduldaten wie Spannung, Temperatur und Strom auf der Stringebene. So können genaue Sollwerte ermittelt, Vergleichswerte erstellt und Leistungsabweichungen erkannt werden. Eine Degradation hat so kaum keine Chance, verspricht Storm Energy. Meist werde ein jeweils spezifisches Muster durch die Software erfasst. Das Erkennen eines Problems bei einer Photovoltaikanlage ist meist schwierig und auch aufwendig. Mit einer Software werde jedoch das Erkennen eines Fehlers leicht und unkompliziert und ist sogar direkt vom Smartphone aus möglich. In Summe steigert die Sunsniffer-Technologie laut Angaben des Herstellers die Effizienz einer Solaranlage um rund sieben Prozent.

Storm Energy

90489 Nürnberg

Telefon (0911) 99 39 920

Fax (0911) 99 39 92 12

http://www.stormenergy.de

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Aktuelles Heft

Die aktuelle Ausgabe

PV 12-2019

Zum Inhalt >

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen.

Jetzt abonnieren

Einzelheftbestellung

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Wie lange muss ein Kunde bei Ihnen derzeit auf die Realisierung eines Auftrags warten?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine