photovoltaik Ausgabe: 10-2014

E3/DC

Neues Ladegerätfür Elektrofahrzeuge

Der Batteriehersteller E3/DC aus Osnabrück hat eine Ladestation für E-Mobile auf den Markt gebracht. Sie erlaubt es, das Fahrzeug aus dem Netz zu laden oder Solarstrom zu verwenden. Dazu wird die Ladeleistung an den verfügbaren Solarstrom angepasst. Der Anschluss erfolgt einphasig (16 Ampere) oder dreiphasig (32 Ampere). Auch die Mischladung aus Sonnenstrom und Netzstrom ist möglich.

Die Station kann über das Hauskraftwerk S 10 von E3/DC zudem weitere Verbraucher versorgen. In diesem Fall wird der Verbrauch gemessen. Läuft der Verbraucher nicht über das kleine Kraftwerk, kann man den verbrauchten Strom nicht ermitteln. Die Ladevorgänge werden im Internetportal und auf mobilen Geräten angezeigt. Darüber hinaus verfügt die Ladestation über ein eigenes Farbdisplay (4,3 Zoll). Eine RS485-Schnittstelle ist integriert.

E3/DC

49074 Osnabrück

Telefon (0541) 76 02 680

Fax (0541) 76 02 68 19

http://www.e3dc.com

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Aktuelles Heft

Die aktuelle Ausgabe

PV 09-2019

Zum Inhalt >

Abonnenten können die komplette Ausgabe in unserem Heftarchiv online lesen.

Jetzt abonnieren

Einzelheftbestellung

Aktuelle Einstrahlung

Klicken Sie hier, um Strahlungskarten als PDF downzuloaden oder in einer interaktiven Karte für einen konkreten Standort abzurufen.

Einstrahlung Ausschnitt

Frage der Woche

Ist Ihr Geschäft durch den Ausbaudeckel von 52 Gigawatt gefährdet?

Abstimmen
Termine

Aktuelle Seminartermine

Seite drucken